"Wird das geil? - Das Spiel" Pre-Alpha-Earliest-ever-Access

Liebe Community,

ich hatte heute eine dumme Idee. Was wäre, wenn man auf Spielewertungen wetten könnte? Zu welchem Buchmacher kann ich gehen, wenn ich fest davon überzeugt bin, dass TLoU 2 eine 87 im OpenCritic-Score bekommt? Zu uns! Es geht hier zwar nicht um viel Geld, aber um die Ehre. Und das Ganze funktioniert so.

„Wird das geil? - Das Spiel“ funktioniert ein bisschen wie am Roulettetisch stehen. Zu Beginn bekommt jeder 100 Spielpunkte. Diese Punkte kann er wie er/sie mag verteilen. Die einfachste Wette, die man machen kann, heißt: Wird das geil? Ja oder nein? Die Geilheitsschwelle liegt bei 75 Punkten bei OpenCritic. An dieser Scheide wechselt es von „strong“ zu „fair“ - der Unterschied zwischen einem Spiel, das geil ist und eben einem, welches nicht geil ist.

Wenn ich also überzeugt bin, dass zum Beispiel „Ghosts of Tsushima“ die 75 Punkte knackt, dann kann ich darauf wetten. Ich kann entweder All-In gehen oder nur 10 Punkte auf die Geilheit von Ghosts of Tsushima setzen, da bin ich ganz frei. Falls ihr recht behaltet, verdoppelt sich euer Einsatz. Wenn ihr verliert, verliert ihr ihn.

Aber das ist noch nicht alles. Die ganz Schlauen können auch auf Wertungsspektren setzen. Wenn ich glaube, dass Ghosts of Tsushima ein 90er-Titel wird, dann kann ich darauf wetten. Behalte ich recht, verdreifacht sich mein Einsatz.

Und die richtigen ZockerInnen unter euch, die können auch auf einzelne Wertungen setzen. Wenn ihr zum Beispiel fest davon überzeugt seid, dass GoT eine 92 wird, dann könnt ihr darauf setzen. Wenn ihr recht behaltet, VERZEHNFACHT sich euer Gewinn.

Wenn ihr jetzt fragt: Boah geil Christian, wo kann ich da mitmachen? Hier kommt der Haken. Ich bin leider kein Programmierer und kann leider keine geile HTML5-Scheiße hinprogrammieren. Deswegen läuft der Test jetzt erstmal auf - nicht lachen - Google Docs. Wir haben ein Formular, in dem ihr Wetten abgeben könnt.

und dann könnt ihr die Ergebnisse später hier sehen:

Known Bugs:

  • sehr viele!
  • im Moment muss noch alles händisch eingetragen werden
  • man muss zusammenzählen, wie viele Punkte man setzen darf
  • die Staffelung (x2,x3,x10) ist noch nicht ideal und muss noch mal angefasst werden. Es wäre schade, wenn 80-89 eine Safe Bet würde

Ich fänds geil, wenn ihr mitmacht. Ist ein kleines Experiment und wirklich noch nicht das finale Produkt, aber man kanns ja mal probieren

9 Like

Wetten finde ich immer geil aber nach drei Bier steige ich bei dem Regelsystem nicht mehr 100%ig durch. Morgen bin ich dabei :four_leaf_clover:

5 Like

Ich habe da sogar ohne Bier Probleme durchzusteigen.

6 Like

Ich Habs gerafft, werde aber noch überlegen was ich wette. Die Punkte sollten gut investiert werden und von GoT hab ich eigentlich auch wenig Ahnung. Mal schauen, mal schauen. Aber das wird bestimmt mega!!! Danke @christian.alt

1 Like

Habe gesetzt. Schade, dass man auf https://www.fantasycritic.games nur einen Draftmodus spielen kann.

1 Like

Irgendwie scheint es, als gäbe es hier zu sichere Savebanks, mit denen man einfach ein festes Wachstum garantiert hat ohne relevantes Risiko.

Und nach welchem Zeitpunkt nach Release werden die Metacritic-Wertungen gezählt?

Ja, aber das Wachstum fällt im Zweifel geringer aus.

Das müsste man sich überlegen. Vielleicht eine Woche nach Release.

Da hat @goschi schon recht.
Eigentlich müsste man die Quoten entsprechend der Spielerwartung gewichten.

Das Ghost of Dingens jenseits der 75 landet ist sicherer als jede Short-Bet auf Wirecard. Die gleiche Quote für schlechter als 75 ist für den Spieler natürlich dann sehr unattraktiv.

Auch müsste die Quote auf 80 bis 89 viel geringer sein als bei 20 bis 29 etc.

Von daher wäre es schon ganz gut wenn @christian.alt in Zukunft im Vorfeld ausführliche Analysen fährt und vernünftige Quoten berechnet und diese Daten natürlich auch ausführlichst Dokumentiert hinterlegt.

Mindestens.

Außerdem bin ich für die Zulassung von irrwitzigen Side-Bets wie „Ab einem Metascore von 87 wird Hideo Kojima die Macher verklagen, da er behauptet dass ihm die Idee für das Spiel bereits vor 7 Jahren in einem Traum erschienen ist.“ oder so.

2 Like

japp, seh ich auch so. Ich weiß aber noch nicht, wie man da die Quoten am besten berechnet. Wahrscheinlich Normalverteilung von einem Mittelpunkt bei 82 Spielspaßpunkten oder so

2 Like

Und dann auch noch die Frage, ob Metacritic oder (wie im OP geschrieben) Opencritic verwendet wird

ich bin seeeehr für OpenCritic. Sind mir irgendwie sympathischer und haben weniger Bloat auf der Webseite

5 Like

Nette Idee.
Wenn ich alle meine Punkte im ersten Spiel raushaue und dann verliere weil das Spiel von dem ich noch nie gehört habe so viel geiler wird als mein Würfel sagt ääh ich erwarte, bin ich für den Rest raus?

meine Idee: jede Runde gibt es 10 Punkte dazu. So wie bei Monopoly „über Los gehen“. Aber ja, alles zu verlieren ist dann erstmal scheiße. Aber man kann sich dann wieder hochkämpfen

1 Like

Ist das mit diesem Ghosts of Tsushima jetzt schon ernst gemeint? Weil ich habe davon noch nie etwas gehört, also noch nicht einmal den Namen.

1 Like

Wat??? Wird eins der besten Spiele 2020y

1 Like

Opencritic or bust!!!

1 Like

Muss ich mir merken was ich getippt habe?

ne, kannst du alles im Excel-Sheet nachvollziehen. Und wenn du mal rumprobieren willst, kannst du oben auch einfach mal ein paar Metascore-Werte eintragen, um zu schauen, wer vorne läge.

Apropos @lnhh: du hast leider zu viel getippt und müsstest dich noch mal eintragen. oder mir sagen, wie ich es ändern soll

Hm. Dachte es gibt zwei Bereiche. Einmal Range, einmal specific.