Wir basteln uns einen Cyberpunk-Computer

Für Cyberpunk 2077 kauf ich mir so richtig schön peinlich n Komplett PC, da ich derweil viel zu faul und unwissend geworden bin, um den Mist selbst zusammenzutackern. Anschließend kann ich mit ruhigem Gewissen wieder hilsterig PC Masterracen.

Machs nicht, frag hier im Forum oder auf Computerbase und lass dir die Zusammenstellung von Alternate oder Mindfactory zusammenbauen. VIEL besseres Preis/Leistungsverhaeltnis.

2 Like

Gerade ist es eh nie so einfach gewesen einen rechner zusammen zu stellen. man kommt nämlich gerade an AMD einfach nicht vorbei, dadurch dass die die gleiche oder bessere Leistung als Intel haben bei einem viel niedrigeren Preis. Beim Speicher liest du dann was du benötigst bzw. fragst bei computerbase nach, gibt da übrigens auch einen Guide mit Preisbereichen die du haben willst (mit gehäuse etc.).

Bei Grafikkarten musst du dich entscheiden ob du RTX haben willst oder nicht. Das wars halt auch schon. Bei Festplatten/SSDs kann man aktuell auch wenig falsch machen.

Kann das nur bestätigen und keinen komplett PC empfehlen.
Wenn du es weniger schwierig willst, schau dir die Konfigurationen zum Beispiel bei https://www.memorypc.de/ an.
Die kann man noch nachträglich verbessern ohne den kompletten build aufzusetzen. Preis Leistung ist auch bei den Jungs sehr gut und du hast den Sitz in Deutschland, wenn dir das wichtig ist. Einziges Manko. Lieferzeit sind 2-3 Wochen.

Hm, da würde mich dann aber schon wieder sehr stören, dass bei NT, Ram, Graka etc keine Marken und Modelle dabeistehen, was für mich ein NoGo ist.

Im Vergleich dazu bekommt man bei Alternate & Co alles aufgelistet und kann die Komponenten noch einzeln austauschen, siehe z.B.

Wobei man bei so etwas halt auch locker 150€ alleine für den Zusammenbau bezahlt, den man selbst in 30min erledigen könnte.

Ideal ist es natürlich, sich wie schon erwähnt zB bei Computerbase beraten zu lassen, damit man Komponenten holt, die den eigenen Bedürfnissen entsprechen. Je nachdem wieviel Wert man z.B. auf Stromverbrauch oder Lautstärke legt, kommen da ganz unterschiedliche Komponenten ins Spiel.

Oder aber man ist zu faul und ärgert sich dann halt ein paar Jahre lang über den zu lauten Prozessorlüfter o.ä., das ist natürlich auch eine Möglichkeit :wink:

Das stimmt, da kann man sicher drüber streiten.

Als Alternative finde ich es aber wirklich in Ordnung. Hab dort auch schon mal nen Rechner gekauft und war zufrieden. Gerade wenn man bisschen weniger tief einsteigen will, ist man dort denke ich gut aufgehoben.

Alternate hab ich auch schon gekauft. War auch super, ist halt einen deutlichen zacken teurer. Wenn es der exakt, genaue Wunsch PC sein soll, der vom Netzteil bis zur Gehäuebeleuchtung genau so ist, wie man ihn sich wünscht, ist man dort richtig.

Das hab ich tatsächlich noch nie gemacht. Werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.

Ich sage nur:

und

da sind alle bestelllinks usw. schon im post, es wird jeder preisbereich abgedeckt und es gibt alternativ optionen für die eigenen präferenzen (z.B: amd statt nvidia, oder amd statt intel etc.). sogar mit links zu geizhals um zu sehen woher man die kompontenten am günstigsten bekommt.

1 Like

Das ist Quatsch. Der neue Intel core i5 (9 Generation) ist eine sehr gute Alternative zur entsprechenden AMD Konkurrenz, sowohl preislich als auch bezogen auf Leistung. Und wenn es um Spieleleistung im oberen Feld geht dann kann man auch sehr gut über Intel nachdenken.

1 Like

Ich habe mir meinen aktuellen pc von e-tec.at zusammenbauen lassen. So ein componentdiscounter
Bei einem 1500euro Ding waren mir die 70euro Baukosten noch wert, um auch garantieanspruch zu haben. Ich habe noch nie einen pc selbst gebaut.
Die Konfiguration habe ich mir machen lassen, der meine spielevorlieben kennt und sich mit PC bauen auch auskennt

Verarbeitung sieht gut aus, die Kabel sind sauber verlegt, und bin bis jetzt vollstens zufrieden

1 Like

Für mich ist das Basteln der größte Spaß an einer neuen Konfiguration :slight_smile: aber ich glaube das ist so ein Witcher / Fallout-Dings :sweat_smile:
Ich kaufe auch oft 2nd hand, habe seit Jahrzehnten keine Grafikkarte mehr „neu“ gekauft, sondern immer aus Fachforen und deren Marktplätzen! Mein aktueller PC hat auch noch 2nd hand-RAM, was bei Ryzen-Setups schon zugegeben eine Lotterie ist.

1 Like

Oh man, soviel Unterstützung, ist ja abgefahren :slight_smile:
Dann werde ich meine Denkfaulheit wohl überwinden und keinen Komplett-PC kaufen. Das Komplettrechner das Böse sind war als junger Enthusiast meine feste Überzeugung.
Vor allem nach meinem ersten Komplett-PC von Vobis, ein AMD K6-2 400 mit einer so gruseligen Grafikkarte (Matrox irgendwas), das die Daikatana-Demo alle Texturen verloren hat und vor allem beige war. Vielleicht besser so. Meine Welt ist damals durch die Voodoo 2 wieder zu einem besseren Ort geworden, im Anschluss hab ich jeden PC selbst geschraubt.
Nur heutzutage, ach, da möchte man anschalten und die halbe Stunde Zeit sofort nutzen. :slight_smile:

3 Like