Wer hat den Gürtel? Juni 2020

vor dem Hintergrund ist auch Hitman pazifistisch
man legt die Leute ja nur schlafen

Naja betäuben per Pfeil ist zwar vielleicht nicht nett, aber weitestgehend Gewaltfrei. Das ist ja wie die Spritze vom Arzt.

Ich glaube Anna kann man ohne Gewalt besiegen oder weglaufen oder so…

ach komm jetzt, nur weil man sie mit herausgeschnittener Zunge in die tiefen einer Mine schmeisst!

Bei der Szene im Flugzeug ja, aber dann taucht sie später noch mal auf.
Und wenn man sich da von ihr erschießen lässt (oder, wie ich, den Kampf nicht schafft) kommt es hinterher noch zu einer dritten Konfrontation, der man nicht aus dem Weg gehen kann. (man kann sie nur im Dialog vorher „deaktivieren“ --> Bumm, oder dann im Kampf bewußtlos schlagen --> auch Bumm :slight_smile: )

Ich würde die Darstellung von Gewalt in Videospielen als Abschreckung in ihrer Wirkung auch stark anzweifeln. So richtig nachvollziehen kann ich es aber eher über den Film. Wenn man sich z.B. Antikriegsfilme anschaut habe mich immer eher die bewegt, die hinter die Kulissen geschaut haben, also den Schrecken hinter all der Gewalt und nicht Filme mit den tollsten und explizitesten Schlachten. Ganz „großartig“ sind meines Erachtens Filme wie die letzten Glühwürmchen oder Unter dem Sand…

2 Like

ja, im dialog ist doch gut :slight_smile:

Ich sehe keinen großen Unterschied darin, ihr per Killswitch das Gehirn zu rösten, oder ihr ganz banal in den Kopf zu schießen. :wink:

Da fällt mir auch gerade wieder ein, dass Gunther zwar ein ungewöhnliches Passwort (Laputan machine) hatte, dass in einer normalen Unterhaltung wohl eher nicht auftaucht, aber das von Anna war Flatlander.

Das ist jetzt auch nicht super gebräuchlich, aber ich könnte mir zumindest vorstellen, dass das in einer normalen Unterhaltung vorkommt und schwupps, hab ich zig Todesfälle in der Cafeteria.

Also eine ISO Zertifizierung kriegt die IT bei UNatCo von mir nicht!

1 Like

Ehrlich gesagt finde ich die freispielbaren oder per Lootbox gekauften Finisher die „lustige Posen zeigen sollen“ in sowas wie Apex wesendlich verwerflicher, wo der bereits besiegte Gegner flehend auf den Charakter zu kriecht und man ihn mit dem Enterhaken in sein Messer zieht. Da geht es um demütigung in The Last of Us wird einfach genau das gezeigt was da passiert. Da wird jemand erwürgt oder die Kehle aufgeschlitzt, weil es (kein Arzt, kein Serienkiller) die effektivste Art ist jemanden lautlos auszuschalten.
Gewalt ist in der Welt von the Last of Us einfach allgegenwertig und genau so gehen die Menschen damit auch um. Es gibt auch im Lager eine Szene wo gezeigt wird, wie Aggressives Verhalten innerhalb der Gemeinschaft gehandhabt wird und das spiegelt das genaue gegenteil wieder. Da steckt extrem viel drin.
Ich persönlich hätte aber auch gerne viel weniger Menschliche Gegner gehabt und wenn, dann hätte ich sie auch wesentich lieber umgangen, was ich von meinen Skills aber leider nicht immer im normalen Spiel hin bekommen habe. Es gibt aber auch einen Abschnitt im fortgeschrittenem Spiel, wo ich mich strickt gegen Gewalt entschieden habe und tatsächlich schlicht geschlichen bzw. die Flucht ergriffen habe und das mit der Flucht war ein erstaunlich probates Mittel, weil man zwar mehr heilen musste, aber halt keine Kugel ect. „verschwendet“ hat. Dürfte auf den höheren Schwierigkeitsgraden auch wieder eher schwierig werden befürchte ich.

4 Like

Kann die Folge zwar erst heute Abend hören, aber ich freue mich drauf. Habe jezt knapp 25 Stunden bei TLOU2 auf der Uhr. Da ich keine Gelegenheit zum Looten auslasse, dürfte es wohl noch etwas dauern, bis ich das Ende sehe. Ich habe zwar definitiv Kritikpunkte (u.a. das Pacing), in meinem Fall überwiegt allerdings das Positive. (mal gucken, wie das Ende mein Gesamturteil beeinflusst) Mein Gürtelträger für den Juni 2020 ist TLOU2 allemal. Außerdem habe ich dank diesem Spiel seit über 20 Jahren wieder einen Ohrwurm vom „Schunder-Song“. Vermutlich war es das Stichwort „Gewalt erzeugt Gegengewalt“, das mich in meine Teeny-Zeit zurückgeführt hat. Mit diesem charmanten Song im Ohr lassen sich auch die richtig unangehmen Szenen in TLOU2 etwas besser ertragen. :wink:

3 Like

The Last of Us 2 ist in dieser Hinsicht ja höchst schizophren – auf der einen Seite sollen diese Gewalt und das Spiel ja gar keinen Spaß machen und werden genau deshalb so brutal dargestellt, dann packt Naughty Dog das Ganze aber in die Uncharted-Spielmechanik, die inhärent darauf angelegt ist zu unterhalten, und überschwemmt die Welt wieder mit Gegnermassen. Die Reaktionen darauf sind sehr verschieden. Einige schildern, wie sie den Controller weglegen und sich in Fötusstellung zusammengekauert auf dem Boden liegend erst einmal erholen müssen, bei anderen führt die ständige Gewalt zu einem Abnutzungseffekt, sie legen den Controller aus purer Langeweile weg und kritisieren die plumpe Holzhammermethode mit dem einen das Spiel die an sich banale Botschaft vermitteln will.

Ich brauch das jetzt persönlich auch nicht, andererseits fände ich steriles Schießbudenfeeling und möglichst cleanes abmurksen ja mindestens genauso problematisch und gewaltverherrlichend, wenn mir ein Spiel vermitteln will wie scheiße Gewalt ist. Schwieriges Dilemma.

2 Like

Ich sag schon mal gleich, dass Juli ein recht geiler Monat werden wird. Schon mal mit Paper Mario Origami King und Bloodstained Curse of the Moon 2.

Das eindeutige Remake Story of Seasons: Friends of Mineral Town und Deadly Premenition 2 kommen auch, aber da müsst ich erst mal den 1. Teil spielen um zu wissen ob das geile Scheiße oder nur Scheiße ist und ganz am Ende Fairy Tail bei dem ich noch gar nicht weiß wie das wird.

Banause. Du hast Trackmania vergessen, wofür es dann direkt mal die LGS-Liga geben muss (möglich?)

1 Like

Das ist der wahre Skandal!

neee, das ist heute, also im Juli erschienen. ist nächsten monat dabei. Liga? AUF JEDEN!

Ging ja auch um den nächsten Monat.

sorry! (20 Zeichhhhhen)

Ich liebe Golf on Mars, es ist das einzige Spiel das ich gerade Spiele, aber… können wir hier einen Deal machen um ein wenig gegen den allgegenwärtigen Hype zu schwimmen und Desperados 3 zum Champion zu machen, auch wenn die Chancen schlecht stehen? Leute, können wir so viel Zusammenhalt und Liebe aufbringen?!

5 Like

Desperados 3 gewinnt doch gerade ohnehin. man sieht, dass SpongeBob in der Auswahl die entscheidenden Prozent rausholt.

3 Like

Bei Last of Us ist es für mich wie bei Tarentino Filmen.

Ich begreife natürlich, dass es in beiden Fällen nicht „nur“ um die Gewalt geht. Ich persönliche kann aber mit übertriebener Gewaltdarstellung sowohl in Filmen, als auch in Spielen überhaupt nichts anfangen. Das sich daraus sogar der geflügelte Begriff „Gewaltesthetik“ entwickelt hat, finde ich bisweilen sogar geschmacklos.
Wenn ein Produkt - Verdeutlichung hin oder her - auf übtertriebene Gewaltdarstellung zurückgreifen muss um etwas zu transportieren, werde ich es nicht konsumieren. Es gibt meiner Meinung nach, immer einen besseren Weg, als das Brennglas auf die schiere Gewalt zu halten und das Ganze dann hinter einer verdorbenen Esthetik zu verstecken.
Ein gutes Beispiel hierfür ist die erste Staffel True Detektiv und insbesondere eine Szene. Wer es nicht gesehen hat, hier wird es einen großen Spoiler geben.
Die Szene ist grausam. Die Szene ist so hart, dass Sie mir im Kontext der Serie auch heute noch ein echtes Geschwür in die Magengegend setzt; und dafür ist keinerlei Gewaltesthetik nötig.

1 Like

TLOU2: „Ludonarrative Dissonanz: The Game“