Wer hat den Gürtel? Juni 2019

Summertime ist Gürteltime. Stimmt hier ab, wer im Juni den Gürtel hat.

  • Anno 1800
  • Warhammer Chaosbane
  • Bloodstained: Ritual of the Night
  • They Are Billions
  • Cadence of Hyrule
  • My Friend Pedro
  • Crash Team Racing Nitro-Fueled
  • Judgement
  • The Sinking City
  • Super Mario Maker 2

0 Teilnehmer

Ich stimme für They Are Billions weil das ist schon so lange in der Open-Beta dass sogar ich es mal geschafft habe zu spielen.

161d9aca0c6770060c237ec7caaf783e877e4642079d4b9b1de23027588b4265

1 Like

hat wirklich die Spielgewordene *Caro Landkaffee Werbung gewonnen, diese digitale Version der Rügenwalder Bauernwurst-Idylle dieses…

Welch fürchterliche Schande für diese ehrenwerte Runde, dass dieser Pseudoidyllen-Generator obsiegte über gute, kreative Spiele.

Aber ein jeder Ort braucht eine dunkle Vergangenheit, aus der er lernen kann, gestärkt und erneuert hervorgehen kann, das ihm für immer ein Mahnmal ist, wie es nie wieder sein soll, daher!

Wählt etwas Gutes und Kkreatives, wählt NICHT Anno!

3 Like

Also wenn Anno diese Fliegengewichtler nicht ganz sutsche ausm Ring kloppt, dann weiß ich ja auch nicht mehr. Dann wird aus Protest der Verband gewechselt, IBO oder so. Oder gleich
der eigene Verband gegründet, zusammen mit Rocky, Mike Tyson und Brian Nielsen.

1 Like

image

3 Like

Boah, wisst ihr was richtig geil wäre? They Are Billions, aber mit einem anderen Setting. Was martialischeres… ich weiß auch nicht… was mit Barbaren und so.

3 Like

They are Barbillions?

3 Like

That’s what’s best in life.

1 Like

Wie im Cast angesprochen hier die Links zu unseren Einzelfolgen der Spiele bei Insert Moin:

Folge zu CTR nehme ich heute auf, geht dann morgen online und zu Sinking City kommt wahrscheinlich auch noch was.

2 Like

#scnr #justkidding #jointventurewitz

4 Like

Bloß kein Anno mehr, da wird ja der Imperialismus und die Industrialisierung verharmlost. hüstelt

Wählt ein Spiel mit Rassismus!
Wählt The Sinking City!

5 Like

Ist ein Comedycast mit Gästen aus unterschiedlichen eigenen Projekten eigentlich ein Joint Witzture?!

2 Like

Anno ignoriert wichtige Themen, Sinking City spricht sie an und arbeitet damit. 1:0 für Tentakel. :wink:

2 Like

Viel Liebe für My Friend Pedro.

34xoc8

5 Like

Jupp, weil einem Anno nicht explizit schulmeisterlich aufs Butterbrot schmiert, wie ganz, ganz doll doof und schlecht Sklaverei und Kinderarbeit sind, wird „verharmlost“.

Wie hätte man das sonst auch ahnen können? Anno 1800 hat nun einige Probleme, aber das gehört nun wahrlich nicht dazu.

Sinking City hat bei Gamestar eine 74 (!) was in deren Kosmos schon einer Kaufwarnung entspricht. Es liegt damit 11 Punkte unter Call of Cthulhu und selbst dafür würde ich nicht mehr als nen Zwanni ausgeben.

Ein Spiel des Monats sieht nun wirklich anders aus.

1 Like

Hat Anno das nicht einfach ganz weggelassen? :thinking:

1 Like

Anno 1800 hat den umgang mit den Themen Sklaverei, Kinderarbeit, Ausbeutung der Arbeitskräfte, soziale Verwarlosung der Arbeiterklasse, usw. ungefähr so gelöst, als wenn in deutschen Schulbüchern stehen würde “1933-1945 waren wir im Urlaub!” :stuck_out_tongue:

5 Like

Ehrlich gesagt möchte ich auch nicht, dass mich ein Spiel in dem ein Computergegner Willi Wibbelsocke heißt, über Sklaverei aufklärt und Kapitalismuskritik betreibt. Genausowenig wie ich von Barbara Cartland und der in diesem Forum vielbesungenen Rosamunde Pilcher eine sozialkritische Auseinandersetzung mit den Geschlechterrollen des 19. Jahrhunderts erwarte. Mal ganz ehrlich, bei aller Aufregung: Storytechnisch ist Blue Byte inzwischen das Bastei-Lübbe unter den Softwareverlegern - legt irgendjemand bei Arztromanen, Landserheften oder der Blitz-Illu die selben Maßstäbe an wie das jetzt bei offensichtlich weichgespülter Unterhaltungselektronik geschieht? Hat Blue Byte seit History Line - und das ist jetzt auch schon ein paar Jahrzehnte her und war auch nicht wirklich kritisch - jemals den Anschein erweckt, dass es die nicht unbedingt kleine Aufgabe bewältigen könnte ein gesellschaftskritisches Spiel abzuliefern? Ich hätte ja auch gerne ein computerspielerisches Pendant zu Christian Krachts Imperium. Leider traue ich das Blue Byte nicht zu. Bei aller Liebe.

2 Like

Kann man so und so sehen. Ich finde die Wahl eines realweltlichen Szenarios beinhaltet auch eine entsprechende kritische Behandlung. Dazu gehört auch, dass ich es ein Unding finde, wenn in Battlefield 1 oder Call of Duty: WW2 der Krieg als Abenteuerspielplatz dargestellt wird, an Omaha Beach Lootboxen vom Himmel fallen und die beiden Kriege, die die Massenvernichtung von Menschen quasi eingeführt haben, mit Worten wie “Der zweite Weltkrieg, wie du ihn noch nie erlebt hast” beworben wird und “Blitzkrieg”-Events veranstaltet werden

#godwinslaw

3 Like

Ich lass mal dieses Interview mit @aQuilius hier. Ich finde, dass er da sehr viel vernünftiges sagt.

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/kulturwelt/online-anno-1800-gespraech-mit-computerspiele-fachmann-felix-zimmermann-100.html

1 Like