Wer hat den Gürtel? Februar 2021

  • Hitman 3 (Gürtelträger)
  • Little Nightmares 2
  • Super Mario 3D World + Bowser’s Fury
  • Curse of the Dead Gods
  • Valheim
  • Persona 5 Strikers
  • Bravely Default 2
  • Werewolf: The Apocalypse - Earthblood
  • Nebuchadnezzar
  • Destruction AllStars
  • Habroxia 2
  • Blue Fire
  • Speed Limit
  • Shattered - Tale of the Forgotten King
  • Taxi Chaos
  • Ghosts 'n Goblins Resurrection
  • Field of Glory 2: Medieval
  • Earth Analog

0 Teilnehmer

ich habe keine Ahnung was das ist, aber in einer Zeit der Digitalisierung finde ich Earth Analog interessant, das scheint LGS-Gewinnpotential zu haben, die Nostalgie der Musikkasette und LP heraufrufend, gegen Mainstream und Establishment und dann auch noch den Klang von ökologisch und alternativ.

pushen wir das doch gemeinsam zum Sieg!

Schluss mit all den Höllenszenarien (Hades), Dystopien (Cyberpunk) und Mord und Totschlag (Hitman 3) - Es ist Zeit für puren Spaß! Außerdem hat Super Mario 3D World / Bowser’s Fury Pelikane, Katzenkostüme und noch viel mehr!

2 Like

den stalkenden Massenmörder Mario unterstützen?

Ich finde es ja ganz gut dass Hades keine Rolle mehr spielt.
Weil jedesmal wenn @christian.alt „HEY-DiiiS“ sagt, muss ich spontan weinen…

11 Like

Mario Golf, Mario Kart, Mario Tennis… :sleeping:

Es wird mal wieder Zeit für ein Mario Football!
MF

2 Like

Kein Ys zur Auswahl? Echt? Echt?

Hauptsache das Remake eines GTA Minispiels ist dabei, weil ihr das ja mit 12 mal selber gespielt habt :stuck_out_tongue:
Der Gürtel schafft sich selbst ab…

1 Like

Kann es sein, dass da ab Minute 20 irgendwas mit der Tonspur durcheinander geht?

Erst Kunspause und dann gibts nen doppelten Manu der gleichzeitig zwei verschiedene Sachen erzählt… :thinking:

2 Like

Ja, die Folge ist etwas… lädiert

Wenn schon stalkender Massenmörder, dann natürlich das Original.

2 Like

Ich glaub Valheim ist ganz gut…

1 Like

Valheim! Ich bau ein Häusle, ich bau ein Lagerfeuer - ich ersticke!
Ein Rauchabzug muss her. Und ein zentraler Feuerplatz! Das bauen hat auch Physik, Kram bricht ab, wenn ich keine Stützbalken einbaue. Beim Holzhacken kann mich der fallende Baumstamm erschlagen. Oder den Hang runterrollen und Bäume und Gegner plattmachen. Oder auch meine Hütte.

Und siehe da, mit dem neuen Wissen wird meine neue Bude automatisch ein Langhaus, Stützbalken, Rauchabzug, wie in dem echten Ding. Der Komfort ist ein fester Wert, der durch Wolfsfell und Hirschhaut erhöht werden kann. Das ganze Spiel ist Wikinger-Romantik pur. :heart_eyes::heart_eyes:

3 Like

kann man das auch praktikabel und sinnvoll Solo spielen, ohne dann erst nach 40Std die erste Lehmhütte zu haben und von jedem Rehbock zerfleischt zu werden?

Ja ist sehr gut möglich, wobei du wenn dann nur von Wildschweinen zerfleischt wirst da Rehe einen nicht angreifen. Ich empfehle aber wärmstens sich ein paar Leute ranzuholen und es im Koop zu spielen. Habe lange nicht mehr so ein gutes und ausgereiftes EA Spiel gespielt. Bin jetzt 70 Stunden drin und hab immer noch nicht alles gesehen…

Wir haben auch einen Valheim Server. Macht schon Laune. Hab aber selbst nicht so viel gespielt, weil mir der survival Kram bisschen über ist.
Aber die anderen feiern as ohne Ende!

Folge noch nicht gehört.

Ich spiele Valheim (~20h drauf; Die kollegen sind bei >70h innerhalb von 2 Wochen) mit Freunden und für mich ist das mehr das gemeinsame Spielen. Es macht nicht wirklich etwas besser als andere Survival Spiele oder ich kann es nicht beschreiben. Bauen ist eigentlich so lala, weil es wie viele andere mit Baumechanik es einem recht schwer macht die Bauteile richtig zu setzen (z.B. Rasten die nicht richtig ein; Versucht mal einen Keller zu bauen und den letzten boden in die Ecke zu setzen). Mir ist die Idee klar, dass man an möglichst vielen Orten seine Basis bauen soll um lokal zu farmen, weil man Erze und Metallbarren nicht durch Portale mitnehmen kann (beim Segeln geht dann schnell mal >30 min drauf). Gleichzeitig ist aber das Startgebiet prädestiniert dafür die Basis zu sein, damit man die Skills schnell tauschen kann und weil es dort relativ sicher ist. Das ist für mich eine Mechanik die noch nicht ganz ausgefeilt ist.*
Auch wäre es nett, wenn man abgesehen vom Karren auch ein Tier damit ausrüsten könnte, damit es für einen den Kram zieht. Man ist aber relativ schnell auch einfach schneller, wenn man mehrmals hin und her rennt als den Karren zu verwenden.
Ich hätte es zumindest noch nicht das Kampfgewicht gegeben, weil vieles noch unfertig und noch recht wenig Inhalt hat. Letztendlich ist das Segeln aber sehr cool.

  • man kann sich überladen, ausloggen und in die lokale welt wechseln, sein klump auf den boden werfen, wieder auf den server durchs portal, wieder lokal einloggen und den Kram zeug wieder aufheben und dann loggt man sich wieder auf den Server ein.

Ich kann dir eigentlich in nichts zustimmen was du beschrieben hast. Zunächst einmal besitzt das Spiel in meinen Augen sehr viel Inhalt (vor allem für ein EA Game). Mit jedem Boss werden neue Aspekte freigeschalten, die eigens erspielt viele Stunden Spielzeit erfordern. Wie gesagt, ich hab mit 70h immer noch nicht alles gesehen und freue mich jedes mal, wenn ich etwas neues entdecke. Ich finde es auch nicht wirklich schwer Bauteile richtig zu setzen sofern man einmal verstanden hat wie das System funktioniert. Geht einfach mal auf Reddit (Achtung Spoilergefahr) und schaut euch an was mit einem recht begrenzten Baukasten bereits alles möglich ist. Dass man keine ordentlichen Keller bauen kann liegt einzig daran, dass du im Moment keine richtigen Höhlen ausheben kannst und es etwas anstrengend ist eine gerade Fläche zu erzeugen. Ich hab alle meine Häuschen einfach auf Stelzen gebaut und dann funktioniert es einwandfrei. Bezüglich der Erze haben wir einfach Verarbeitungsstationen in die entsprechenden Regionen gebaut damit wir die Materialen nicht wieder über die halbe Map tragen zu müssen. Wegen der vielen Bäume, Flüsse und Gegener ist der Karren leider ziemlich nutzlos.

Ich hab jetzt ernsthaft richtig Lust bekommen Valheim auszuprobieren :thinking:
Hat eigentlich alles was mich persönlich anspricht:

14 Like

Also so viel kommt nicht hinzu, okay nach dem 4. Boss jetzt die neue Schmelze, aber am Ende beschäftigt man sich zu 99% nur damit Erze zu schürfen um seine Ausrüstung zu verbessern um im nächsten Biom weiter zu kommen. Der Rest ist ja nur Deko um seine Gemütlichkeit zu erhöhen. Wir haben mehrere Gemüsefelder die aber zur Ästhetik degradiert werden, weil man die Materialien sehr schnell für lange Zeit nicht mehr benötigt. Tiere zähmen, wozu?

Zum Bauen: mir ist nicht klar, wieso Wände sich manchmal komisch einrasten und dann die Wand leicht versetzt ist und es nicht möglich ist es richtig zu machen. Das ist aber definitiv besser geworden mit den letzten Patches, aber sitzt noch nicht.

Ich sag ja, man baut da recht lieblose Konstrukte in die Gegend, die ohne weiteren Sinn nur Ressourcen kosten und dann verlassen werden.

Den braucht man vielleicht mal zum Baume fällen und Steine sammeln. Für alles andere ist der für die Fische.

Was man positiv hervorheben muss, dass das spiel wirklich eine niedrige Latte hängen hat und der Rabe jede Mechanik erklärt. Was man craften kann sieht man ja an den 2-3 Stationen an denen man überhaupt was bauen kann.

Was ich noch toll fand:
Man verhungert nicht. Aber je voller der Futterbalken, desto mehr Hitpoints. Und man bekommt mehr, wenn man verschiedenes isst, z.B. Fleisch und Obst.

Uund: Man kann lokal im Spiel einfach einen Server erstellen und dann andere dazu einladen. Einfach so.

1 Like