Wer hat den Gürtel? Dezember

Wer zieht dem Tapir aus Tallin die Nase lang?

  • Disco Elysium (Titelverteidiger)
  • Phoenix Point
  • Darksiders Genesis
  • Mosaic
  • Arise: A Simple Story
  • Transport Fever 2
  • Wattam
  • Open world: the open world game

0 Teilnehmer

Natürlich gewinnt hier das beste Spiel des letzten Jahrzehnts.

5 Like

Wusste nicht das Witcher 3 beim Gürtel diesen Monat dabei ist :thinking:

3 Like

kein einziges Spiel davon gespielt. (weil ich nur Minecraft gespielt habe :joy: )
Phenix Point ist übrigens auch im GamePass erschienen, das werde ich versuchen diesen Monat noch nachzuholen.

Einfacher Monat fuer den Tentakel-Schluckspecht aus Tallin.

3 Like

Das ist hier ja so, wie wenn der Gürtelverteidiger im Schwergewichtsboxen in den Kindergarten und dort antritt.

2 Like

Ich bin ja prinzipiell eher dafür, dass der Gürtel so schnell wie möglich weitergereicht werden sollte. Aber alleine dafür, dass Disco Elysium es nicht mehr auf die Dekadenliste geschafft hat, hat es die nächsten fünf Gürtel verdient!

2 Like

Wow, ich bin ja schwer mit Altlasten beschäftigt gewesen, aber dann war der Monat ja noch ereignisloser als normalerweise.
Da mag ich gar nicht diskutieren, das ist ja wie sich über Kinder mit Lernschwäche lustig machen…

2 Like

Transport Fever 2 ist ein durch und durch gelungenes Spiel,
das bekommt sowas von meine Stimme

Das ist aber auch der einzige legitime Titel in der Liste, ansonsten sehe ich da ein Prequel zum mittelmäßigen Darksiders 3. Ein UFO Remake, dass 6 Monate zu früh erschienen ist, das LOLWUT Youtuber Spiel Open World, Mosaic #Kunstscheiße, Arise, ein Journey mit schwierigen Hüpfelementen (weil ja nichts besser zu einer atmosphärischen Reise passt, als die gleiche Stelle 10-mal wiederholen zu müssen XD ) und Wattam ein Spiel für die „Ich find alles geil, was weird und aus Japan ist, gerade wenn das Spiel dahinter maximal ein 70er ist!“ Fraktion.

Ah shit, jetzt hab ich’s doch gemacht! :smiley:

4 Like

Würde ja jedes andere Spiel der Liste hier lieber spielen als Transport Fever 2.

1 Like

da hast du natürlich recht, aber das soll den Wert TF2 nicht schmälern.
Ich habe beim Spiel eigentlich was ultradröges a la Landwirtschaftssimulator gerechnet.
Also ein absolut Humorloses Spiel mit gewissen Schauwerten, aber nixda.
Die Kampagne hat geilen, subtilen Humor, mit dem man anfangs überhaupt nicht rechnet.

ich habe gestern Abend Phoenix Point angefangen und … nun … ja…
Positiv ist, das Spiel hat einige der dummen Dingen aus Xcom 1+2 (also den neuen, nicht den guten ersten zwei X-Com) beseitigt, zB den dummen Trefferwahrscheinlichkeits-RNG durch einen Zielkreis, den man sogar selbst bewegen kann, super Idee, toll umgesetzt!, ausserdem nicht mehr dieses erzwungene Scheitern aus Xcom, wo man immer nur 1/3 machen kann und zwingend schlechte Ergebnisse einsammelt, ich hasse das, ich will (wenn notwendig mit viel kleinklein) alles machen können, notfalls mit einem total lädierten Trupp und Savescumming, aber das gehört zu X-Com
Daneben aber scheint das Spiel völlig überladen und gleichzeitig undurchschaubar zu sein, VIEL zu kleinteilig und unübersichtlich und irgendwie erklärt es mir in nem dummen Tutorial, das will, dass ich pixelgenau nur das vorgegebene mache (und das sind zT dumme Dinge, die ich nicht machen will, zB Soldaten bewusst in die Feuerlinie von Gegnern stellen), sonst geht einfach nichts weiter zu viel, aber nicht wirklich verständlich, so dass ich am Ende irgendwie Dinge tu, die irgendwie was bewirken und ich nicht weiss wieso.

ich werde es wohl noch ein paar Stunden spielen, aber es scheint nicht wirklich zu ende gedacht zu sein in manchem und im Balancing sehe ich jetzt schon Probleme.

Max aka Mexer hat wieder gezaubert. Folgt ihm auf insta @streetfiedler und twitter @pigsell <3

10 Like

ziemlich geil
auch seine anderen sachen

ich höre grade die Folge, und würde Transportfever @Christian.Schiffer wirklich ans Herz legen.
Aber anders als von Manuel vermutet, ist es aber echt kein Komplexitätsmonster. Da gibt es andere Spiele wier Open TTD oder Simutrans , wo du den Reifendruck deiner LKW einstellen kannst, um das letzte kleine bisschen Gewinn rauszuholen.

TF2 ist eher was fürs AUge. Das bauen und die Wirtschaft ist simpel gehalten, und eher geht es darum, den Städten, die man mit seinen Linien verbindet und versorgt, beim Wachsen zuzusehen in dem man immer modernere Fahrzeuge einsetzt.
Die Grafik ist wirklich ausserordentlich hübsch. So ist es vielleicht grad in stressigeren Zeiten etwas

Zum Thema Piefigkeit: Man glaubt bei diesem Genre automatisch, dass es Piefig sein muss. Immerhin ist ein Spiel wie „Der Planer“ sein Urvater. (Da ist der Name schon maximal piefig).
Auch ich glaubte das, und erwartete das. Aber wie schon im obigen Post geschrieben, wartete das Spiel mit einer Riesenüberraschung auf: Humor…Guter Humor
Und nette Nebenaufgaben.

Spätestens dann merkt man: Es ist halt doch kein Deutsches Spiel. :grin:

2 Like

und ich wollt bei dem vorherigen Absatz schon schreien „es ist ja auch ein Schweizer Spiel, kein Deutsches!!!“ :joy:

Bei so einem schlechten Spielemonat muss sogar ich als eigentlich Konsolero den Titelverteidiger wählen :sweat_smile:

1 Like

Man spielt in Darksiders: Genesis neben Strife nicht Death, sondern War, der im ersten Darksiders der Protagonist war.
Es ist eine vermeintliche Kleinigkeit, aber sowas ärgert mich, insbesondere wenn man es schon gespielt hat. Mensch, Hauke.

Ansonsten ja, schwacher Monat. Man hat ja eh genug aus den drölfzig sales der letzten zwei Monate :smiley:

1 Like

Hui ein schwerer Monat. Aber ich denke ich gebe Darksiders meine Stimme. Fand eigentlich alle Teile der Reihe gut und werde das neue sau gerne im Coop zocken.