Wer hat den Gürtel? - Dezember 2020

Der Abstimmungszeitraum ist diesmal etwas verkürzt, weil wir Ende Januar den Gürtelträger des Jahres küren. Viel Spaß in der Wahkabine!

  • Hades (Titelverteidiger)
  • Suzerain
  • Empire of Sin
  • Chronos: Before the Ashes
  • Per Aspera
  • Immortals Fenyx Rising
  • Call of the Sea
  • Cyberpunk 2077
  • Medal of Honor: Above and Beyond
  • Airborne Kingdom
  • Override 2: Super Mech League
  • Project Wingman
  • Haven
  • Twin Mirror
  • Super Meat Boy Forever

0 Teilnehmer

7 Like

Irgendwie ungünstig, dass sie den Namen Gods and Monsters nicht beibehalten haben. Wusste mit ‚Immortals Fenyx Rising‘ erstmal gar nichts anzufangen

3 Like

8 Like

Ich bin untröstlich: leider wurde Worms Rumble vergessen. Macht Spaß und läuft geiler als Cyberpunk.

3 Like

:sleeping:

ach… das hat mitm dem Spiel zu tun? :thinking:

Es ist halt das Gesamtbild. Hades ist das geilere Spiel. Moralisch, Gesellschaftlich, Spielerisch ist es Cyberpunk überlegen.

Cyberpunk ist:


(Das Cover-Gesicht von Cyberpunk passt perfekt auf Friedich Merz’s Gesicht)

Und ich möchte hier noch von einem Kenner Zitieren:





10 Like

Cyberpunk ist so rausgekommen weil da gecrunshed wurde, Produkt und Arbeitsbedingungen sind (hier) nicht voneinader trennbar. Deswegen ist jede Kunst/Autor Diskussion ja auch hinfällig. Bei Wagner kann ich seinen Antisemitismus nicht aus der Musik ableiten, bei Cyberpunk dagegen kann ich die drei Wochen alte Pizza auf dem Tisch eines restlos überarbeiteten Entwicklers förmlich riechen. Und das solch ein verbuggtes Spiel so schnell repariert wurde lag bestimmt nicht daran, dass alle jetzt erstmal die Überstunden abgefeiert haben.

3 Like

:sleeping:

finde das langsam ermüdend als Diskussion

1 Like

Dass Hades sehr geil ist, bezweifle ich keine Sekunde, aber als gesamtwerk ist Cyberpunk 2077 übrigens einfach nochmal drei Ebenen geiler :stuck_out_tongue:

Es geht mir nur um die Crunch-Diskussion, die ich ermüdend lästig finde, weil sie mit dem Spiel nichts direkt zu tun hat :woman_shrugging:

1 Like

Nunja. Erstens ist es durchaus umstritten, ob das Wagnersche Werk Antisemitismus aufweist, zweitens gibt es schon noch einen Unterschied zwischen bezahltem Crunsh und der verbrecherischsten Ideologie der Menschheitsgeschichte und drittens verstehe ich das Argument auch nicht so ganz: Bei TLOU2 wurde auch gecrunsht, aber weil man das dem Spiel nicht angemerkt hat, ist es egal?

Ich muss aber auch @goschi widersprechen, denn jedem sind andere Dinge wichtig: Dem einen geht es um das reine Spiel, dem anderen um irgendeine FPS-Scheiße, der dritte interessiert sich für die politischen Aussagen eines Spiels (starkes Argument für Cyberpunk btw) und anderen widerum ist halt Crunsh wichtig.

12 Like

Was macht es denn 3 Ebenen geiler? Mir ist das noch nicht klar. Und was macht Hades falsch, dass Cyberpunk im Gesamten besser ist? Ich sehe nämilch bei Hades folgendes:

  • Läuft überall super
  • Super Gameplay
  • Sehr geile Sprachausgabe
  • Gute Story
  • Viele nette Nebencharaktere
  • Viele unterschiedliche Mechaniken
  • Sympatisches Studio

bei Cyberpunk:

  • Läuft mal so und so
  • Schon ein sehr gutes Gameplay
  • Paar, aber in der Regel nicht weiter tragische, Bugs
  • Viele gebrochene Versprechungen (bzgl. Umfang, Crunch und auch der Präsentation vom Spiel)
  • Ebenfalls viele nette Nebencharaktere
  • Fehlende Schauplätze
  • Viele unfertige Ecken
  • Man kann nicht einfach mit Panam auf der Wasserfarm alt werden.
1 Like

Der Wagnervergleich war natürlich überspitzt, aber jeder versteht denke ich was gemeint ist. Ob einem Spiel der Crunch anzusehen ist oder nicht spielt erstmal keine Rolle, in dem Sinn ist es natürlich nicht egal. Sowas sollte in meinen Augen immer Beachtung finden, Cyberpunk hat bloß das Pech das man ihm die Arbeitsbedingungen auch noch angesehen hat…

1 Like

Ich habe oft den Eindruck, dass selbst viele von denen, die sich seit Jahren über Zahlenwertungen lustig machen, einem im Grunde sehr ähnlichen Modus der Spielebesprechung anhängen. Da kann man sich lang und breit anhören wie Teilaspekt nach Teilaspekt detailiert durchbesprochen und jeweils für in der ein oder anderen Weise ungenügend erklärt wird. Und immer ist man geneigt im Großen und Ganzen zuzustimmen. Aber dann denke ich an den Moment nach dem Tauchausflug mit Judy als sie eher beiläufig, weil sie mir nicht die Schuld zuschieben will, erzählt, dass all unsere Bemühungen aufgrund einer Entscheidung von der ich schon wusste wie irrational sie war, in einer vorhersehbaren Katastrophe gemündet sind. Und ich verstehe, dass sie einfach nur raus will aus dieser Stadt und nehme ihr gleichzeitig übel, dass sie mich zurücklässt. In dem Stausee an dem wir noch eine Weile schweigend sitzen spiegelt sich wunderschön und irgendwie traurig die Abendsonne und die Leuchtreklame des darüber aufragendenen Molochs. Dann steige ich auf das Motorrad meines toten Freundes und rase allein zurück in den Rachen eben dieses Ungetüms. 9.65 Punkte.

10 Like

Diese Szene, ey… Besser kann man es nicht ausdrücken.

1 Like

dieses gemeinsame Tauchen… einer der absoluten top3 Momente in einem Spiel, das so viele top3 Momente hat, dass man eine top20 der top3 Momente braucht…

2 Like

Das ist einfach so gut, wie sich dieses Spiel Zeit nimmt, wirklich erinnerungswürdige Momente zu schaffen und Nebenfiguren, die einem nicht total bratwurst sind.

2 Like

Das Spiel schafft es Emotionen zu NPCs zu wecken, die unglaublich tief gehen, weil es diese nicht schablonenhaft einführt, sondern sich sowohl Zeit lässt als auch kein Expositiondump betreibt, man muss sich schon auch etwas für die Figuren interessieren und zwar länger als ein gespräch lang, wo man alle Details abhackt, sondern immer wieder und sich dann auch erinnern, was die Figur früher meinte.

und darum ist es einfach GotY :woman_shrugging:

(und wegen dem genialen Beginn, das auch ohne jeden Expositiondump das ankommen in einer Spielwelt, die der Spielfigur bekannt ist meistert, sowie einem direkt eine andere Figur mit einer Minute Video unglaublich nah bringt und dann am Ende mit ähnlicher und doch ganz anderer Technik es schafft einem sauber ins Ungewisse auszuleiten)

1 Like

Ja, das stimmt. Es war halt ein Beispiel, um klar zu machen, was Du meinst. Da war ich etwas unfair, sorry dafür.

ja, da sind wir uns einig. Ich finde, dass man Cyberpunk den Crunsh gar nicht so sehr ansieht. Aber das ist halt auch ein wenig die Frage, auf welchem System man spielt. Meine Spielerfahrung war so, dass ich wirklich schon sehr viel unfertigere Spiele erlebt habe und es trotzdem ein herausragendes Spiel ist.

2 Like

Ich fühle aktuell sehr harte Liebe für Cyberpunk. Liebe für die Charaktere, Liebe für die Atmosphäre, Liebe für den Sound, Liebe für Night City und besonders viel Liebe für die Inszenierung.

6 Like