Viertelfinale: Journey vs. Spec Ops: The Line

Sand, Sand und noch mehr Sand. So viel Sand wie heute war noch nie bei Last Game Standing. Und wie zwei Kamele, die die Oase in der Wüste suchen, aber partout nicht finden, ist auch die heutige Folge: Die beiden Christians bemühen sich um eine gescheite Argumentation, treten aber immer neben den Ball.

Aber ihr seid natürlich viel schlauer. Stimmt ab, welches Spiel weiterkommt!

  • The Journeyh8FAE729A
  • Spec Ops: The LineVgh07gV

0 Teilnehmer

@Christian.Schiffer spielt:

  • Journey nur ein Mal und nicht im Multiplayer.

  • Pro Evo ohne Passen.

  • Beat Sabre nicht in VR und mit Tastatur.

  • Anno ohne Schiffe.

:kissing_heart:

Ich bin übrigens sehr empfindlich was bedeutubgsschwangeres Kunst Arzi Farzi in Spielen angeht. Journey triggert da nix bei mir.

5 Like

Ich spiele auch Sing Star ohne Musik.

4 Like

Ist das dann nicht auch irgendwie Kunst?

1 Like

Ja. Allerdings ebenso völlig überschätzte.

1 Like

@Christian.Schiffer Argumentationsweise be like

“Ich habe Counter-Strike nur mit Bots gespielt und mein Gott, was für ein Scheißspiel! Das ist sogar noch langweiliger als Vorrundenspiel von Paraguay gegen Trinidad und Tobago bei der Fußball Weltmeisterschaft 2006, über das ich aber nur gelesen habe”

5 Like

5 Like

Ich bin bei Gran Turismo immer rückwärts gefahren. #playitlikeschiffer

4 Like

Ich verstehe Sie sehr gut, denn auch ich habe Journey nur offline gespielt.
Wenn ich mit anderen Aufgaben lösen will, ohne mich vernünftige verständigen zu können, buche ich ein Abendessen im Dunkelrestaurant und verbrenne mir die Zunge, weil ich die Suppe mit dem Wasser verwechsel.

Allerdings beeindruckt das Spiel mich auch im Solospiel und war in meinem Freundes- sowie Bekanntenkreis für einige ein erster Berührungspunkt mit dem Medium Spiel. Eine einfache intuitive verständliche Steuerung gepaart mit dem Wecken des kindlichen Endeckertrangs und einer, beinah ausschließlich über Atmosphäre erzählte Geschichte haben stark beeindruckt. Damit haben sie zum ersten Mal verstanden, dass Videospiele mehr seien, können als nur Kampf und Score.

Sicher ist das Spiel etwas plakativ in seiner Erscheinung; aber das war die Kunst von Andy Warhol auch. :wink:

1 Like

Ja, und auch Andy Warhol gilt bisweilen als überschätzt :slight_smile:

Fun Fact: “Das Ziel ist das Ziel” war der Name der 75. Folge meines Podcasts über My Little Pony. Deshalb meine Stimme für @Christian.Schiffer.

2 Like

Ich könnte @christian.alt ja ewig dabei zuhören, wie er über Filme spricht und stimme ihm sogar zu – aber ich denke trotzdem, dass Spec Ops eben genau ein Shooter sein muss. Weil es ein unauflösbarer Widerspruch ist, weil es ein unmögliches Framing für ein Antikriegsspiel ist. Denn das Spiel ist ja nicht nur ein Spiel, das Kriegsverbrechen anprangert…

Es ist auch ein Spiel das auch weit über die Phosphor-Szene hinaus sein eigenes Genre und ein eigenes Publikum zutiefst verachtet, wenn ich auch denke, dass das unterbewusst passiert ist. Es muss ein Shooter sein, sonst wär’s Kunstscheiße und nicht dieses geil paradoxe Ding, bei dem man sich einfach auch Jahre später noch fragen muss: Wie konnte sowas entstehen?

Und noch wichtiger muss man sich fragen: Kann diese Scheißindustrie noch einmal sowas radikales hervorbringen? Ein Call of Duty als Sanitäter, ein Battlefield als Zivilist, ein Medal of Honor ohne eine Waffe abzufeuern? Ich wünschte das Spiel wäre überschätzt!

(Und, hot take: Das ganze würde auch echt nicht so meta klicken, wenn es ein besserer Shooter wäre. Das ganze muss so einem mittelmäßigen 70er-Ballerspiel stecken, damit es überhaupt funktioniert!)

3 Like

Allein für dieses Plädoyer von Christian Schiffer geht meine Stimme an Journey.

1 Like

Bestes Duell der dritten Staffel bisher, denn ich habe NULL Ahnung, was ich wählen soll. Finde beide Spiele ganz großartig UND ganz doll überschätzt.

2 Like

also Spec Ops ist wirklich hoffnungslos überschätzt. 0815 Shooter mit IchMöchteDeepSein-Story

Bin zu einer Entscheidung gekommen: Beide gut, beide überschätzt. Aber während Spec Ops mehr so Kritikerliebling und Computerspiel-Intelligenzija-Geheimtipp ist, bleibt Journey seit Erscheinen im gesamten Mainstream und sogar darüber hinaus bei Leuten, die sehr wenig mit Spielen zu tun haben, DAS Beispiel für Computerspiele, die KUNST! sein sollen. (Hat man nun auch wieder sehr schön an den Reaktionen auf die PC-Version gesehen.)

2 Like

Gott, möchte ich euch beide gerade ohrfeigen.

4 Like

:point_down: Das Gefühl, wenn das Streitgespräch in der neuen LGS-Folge mal wieder so richtig geil ballert :point_down:

3 Like

Toll, danke. Ich “durfte” das Lied bereits letzten Samstag auf einer Letsch hören, jetzt habe ich gerade wieder im Mund erbrochen :nauseated_face:

1 Like