Steam Link App Remote Play

Ich hab mir zwar seinerzeit das Steam Link für das Wohnzimmer gekauft (hat sich aber nicht durchgesetzt, obwohl es tadellos funktionierte), war mir aber über die sog. Steam Link App nicht bewusst.
Hab die app im Zuge von Slay the Spire entdeckt. Man kann auf diesem Weg bestimmte Spiele auf dem Tablet spielen, wenn sie auf dem Rechner installiert sind.
Hab es bei Slay the Spire mal ausprobiert und war positiv überrascht. Hatte hin und wieder Ruckler, ansonsten lief es tadellos.

Man kann im übrigen, falls man den Controller besitzt (er wurde ja eingestampft), auch den Steam Controller mit dem Tablet verbinden. Finde das Feature tatsächlich ganz nett, wenn man lieber gechilled auf der Couch zocken will als am Rechner.

Der Begriff für das Feature ist Remote play. Kann man sich unter dem Link mal anschauen

https://store.steampowered.com/remoteplay_tablet/

1 Like

Ich bin Remote Play-Verfechter und habe vermutlich schon alle Anbieter dazu durchprobiert. Vom Steam-Link (der Hardware-Box) war ich auch positiv überrascht! Sogar soweit das ich mir vor zwei Wochen eine zweite (inkl. Steam-Controller) bei eBay ersteigert habe, für den zweiten Fernseher :face_with_monocle:
Der Controller ist auch mE. unterschätzter als RDR2 überschätzt ist, aber das ist ein anderes Thema! :sweat_smile:

Mit der App werde ich aber nicht so warm, 1. weil ich damit auf meinem Android-TV nur Probleme hatte (lag bestimmt an der Hardware im TV, die hat nix drauf…) und ich 2. kein Tablet habe, auf dem das angenehm „zockbar“ wäre. Mein Smartphone-Display ist mir zu klein. Vor ein paar Jahren habe ich dafür das Nvidia Shield-Tablet (per Moonlight-App, das nutzt Nvidias Streaming-Technologie) genutzt, das wurde ja leider nicht mehr fortgeführt…

Inhome-Streaming per Steam auf den Laptop etc. aber einwandfrei!

Zockst du dann viel mit Controller? Das Remote Play ist an sich ne feine Sache, weshalb ich es auch ne Zeit lang praktiziert habe. Mich hat halt gestört, dass ich viele der Steamspiele lieber mit Maus und Tastatur gezockt habe und da sitzt man einfach eher am Schreibtisch.

Der Steam Controller ist einwandfrei. Fand es auch schade, dass der sich nicht durchgesetzt hat.

Ich hab den Steam Link zu Hause und nutze den alle paar Jährchen mal. Dummerweise hab ich meinen PC mit WLAN am Netz. Das macht mir normalerweise keine Probleme.
Hab am PC meine vollen 200 Mbit Download. Aber das selbst wenn der Steamlink am per LAN angeschlossen ist, hab ich derbe Fragmentierung und Kompressions Artefakte. Das geht mir schon bei Spielen wie Civ 6 auf den Keks.
Muss endlich mal ein Kabel ins Büro ziehen, summerweise liegt das genau auf der andere Seite der Wohnung und ich müsste durch mehrere Zimmer bohren :frowning:

So ging es mir auch, habe dann die Weihnachtsferien dazu genutzt hier Kabel zu verlegen! :grin: hat schon einen STARKEN Unterschied gemacht, deutlich mehr als ich gedacht habe.

Mit dem Steamcontroller habe ich jetzt ungefähr 8 Stunden Subnautica gespielt, und zwar mit einer Tastatur / Maus-Konfiguration. Das funktionierte so gut, dass ich testweise mit der Controllersteuerung geübt habe und mir dort dutzende Funktionen fehlten.
The Division 2 habe ich ebenfalls damit getestet (per SC am Steam-Link) und ich liebe die Gyro-Steuerung beim Zielen. Die Funktion bietet zwar auch PS4-Controller und Nintendo Pro-Controller, aber beim SC lässt es sich sehr viel besser einstellen.

Schwierig fand ich es aber bei 3rd-Person-Action wie Darksiders. Dort braucht man deutlich mehr Übung für eine gute Kamerasteuerung, ich glaube mit genug Zeit ist aber auch das auf einem Level mit „herkömmlichen“ Geräten. Wovor ich allerdings Angst habe: Sekiro mit Steam-Controller :sweat_smile:

Ich hab Zuhause jeden Raum zentral mit Kabel versorgt, weil WLan bei bestimmten Angelegenheiten einfach eine Pest ist, und wahrscheinlich niemals eine Ideallösung werden wird.

Alternativ hab ich diese D-Link Stecker mal eine zeitlang verwendet, die das Netzwerk über die Steckdose schicken. Das hat mal besser und mal schelchter funktioniert, aber gerade im Keller war es die deutlich bessere Alternative zum Wlan mit Repeater.

Ich mach jetzt mal ein paar Steam Link App für Tablet Studien und geb hier dann Feedback ob es eine Daueralternative sein kann. Stand jetzt: Ja, aber mit gewissen Eisnchränklungen, was die Bedienbarkeit der Games angeht.

D-Link hab ich hier auch mal getestet, aber das hat soviel Verbindungsgeschwindigkeit gefressen (Sicherung/FI-Kasten) das war keine Alternative.
Hab die Bude hier vor 3 Jahren gekauft und bisher noch keine größere Renovierung vorgenommen. Eine LAN Verkabelung vom Wohnzimmer ins Büro steht noch aus.

1 Like

Mein Elektriker hat mir gesagt, es gäbe ein Teil für ältere Sicherungskästen, das dabei hilft, dass D-Link weniger Störsignale hat. Habe den Namen aber leider vergessen, denn mit der Kernsanierung der Hütte war das Thema erledigt.

Muss die komplette Verkabelung Stück für Stück eh austauschen.
Auch der Sicherungskasten gefällt mir nicht wirklich wie alles angeschlossen ist.
Und dabei bekommt dann jede Steckdose eh einen LAN Anschluss wobei mir einer im Büro erst mal genügen würde.
Im Bad oder in der Küche komm ich noch gut mit WLAN aus und auch im Schlafzimmer hab ich keine Probleme.

Aber um mal beim Thema zu bleiben. An sich fand ich den Steam Link gar nicht mal so schlecht. Hab mir im Urlaub mal den 42er Zöller mit ins Wohnzimmer gestelllt und nebenbei Civ gespielt und auf dem großen lief nebenbei Amazon Prime :smiley: Hatte auch was für sich :smiley:

Bin 2 Monitore gewöhnt, das sollte auch im Wohnzimmer kein Problem sein :smiley:

Übel wie klein 1 Meter und 1,4 meter Displays klein aussehen :smiley:

1 Like

Mein SteamLink ist im Schlafzimmer installiert. So kann ich bequem vom Bett aus zocken - insofern dies von der Restfamilie ermöglicht wird. Ich nutze den aber meist bei Spielen, die eh für das Konsolenumfeld entwickelt wurden.

Gleiches mache ich manchmal mit der App beim großen Fernseher im Wohnzimmer. Kommt aber seltener vor. Es gibt Spiele da bieten einem Couch und Bett ein besseres Umgebungsgefühl als der Schreibtisch im Büro :wink: