Memevorlagen Sammelordner

Ich war ja echt mal kurz davor eine komplette Wort bibliothek der beiden anzulegen. So das wir uns unsere Plädoyes bald selbst zusammen klicken können. Aber ich scheue mich noch vor dem Aufwand.

2 Like

Ein LGS-Plädoyer-Generator? :thinking:

Nach dem großen Erfolg des AAA-Fazit-Generators könnte ich das eigentlich als nächstes in Angriff nehmen

1 Like

Kennt jemand eine einfache Weblösung um Ordner mit einer Gruppe zu Sharen. Also eine Cloud wo jeder hochladen kann?
Wäre doch das was für Sound Schnipsel und vorallem auch mal Memevorlagen. Also schon freigestellte Dinge.

Frage für einen Freund

1 Like

Dropbox
OneDrive
Google Drive

Problem sind nur die Datenmengen.

Die Dropbox free ist bei 2gb dicht. Da hast du mit ein paar wav und Bild Dateien schon mal schnell das Limit voll.
Wenn wir Projekte machen nutzen wir fast ausschließlich WeTransfer und jeder sichert dann lokal. Das ist für mehr wie 2-3 Personen aber nicht praktikabel.

Alternativ wäre noch ein Webserver zu mieten und per Passwort Zugang einfach einen Picdump zu machen. Das müsste aber jemand aufsetzen und da bin ich dann endgütlig raus :see_no_evil:

PS: Das hab ich von einem Bekannten

Ich hab mal meinen neue Machtposition ausgespielt und diesen sehr nützlichen Gedankengang in einen eigenen Thread verschoben.

2 Like

Ich könnte auf meinem Server was stellen. Nextcloud macht es möglich.

Aber ganz ehrlich, kein Mensch braucht WAV-Dateien um ein paar Memes zu basteln. Da reicht auch eine MP3, zumal es ja nur um Stimmaufnahmen geht, die im Podcast eh schon als MP3 komprimiert wurden. Würde also eh nix bringen.

Problem bei Dropbox ist eher, dass man da ohne Account nicht ohne weiteres droppen kann. Das Auslagern ist aber eine gute Idee, um nicht mit Uploads den Foren-Server lahmzulegen. Man könnt halt mal schauen was für Limits Fandom für das Wiki vorgibt. Das wäre ja ein guter Ort dafür. (Kategorie: „Memerohstoffe“)

Mir ging es eher darum unkompliziert ein paar Soundschnipsel und schon freigestellte Meme vorlagen zugänglich zu machen bzw. einfach von jedem erweiterbar zu machen.
Eine Folge LGS mit 45 minuten gesamtlänge haben ca. 50 mb. Ein paar PNGs sind auch nicht groß. Denke unterm Strich würden da eh keine 200 Mbyte zusammen kommen.

image

Für jetzt. Das wird schon wachsen, weil du nicht weißt wie viele Sound Schnipsel zusammenkommen.

Ich schaue Mal über das Wochenende wie ich es am schlausten mache mit dem einloggen. Also ob es möglich wäre sich über den discourse account anzumelden oder ob ich einfach einen öffentlichen Ordner einrichte. Ich sollte so ca. 150 bis 180gb frei haben und die Bedienung ist eh wie bei Dropbox.

1 Like

Ich kann das schlecht abschätzen, aber meiner Erfahrung nach wachsen so Bibliotheken sehr schnell zu unangenehmen Größen.

Wusste jetzt nicht ob @Symm auch schon hunderte Schnipsel aus Folgen der ersten oder zweiten Staffel hatte.

Bei den Bildern das gleiche. Klar sind das pro Bild vielleicht nur 500 Kb, aber irgendwie werden die Dinger immer recht schnell, recht groß.

Wichtig ist nur dass es nicht ein reiner Dump wird, sonst findet man nach kürzester Zeit nix mehr. Wenn ich alte Projekte von mir nach bestimmten sounds durchsuche dauert das auch immer ewig, :see_no_evil:

Was ist denn die Idee auch? Wörter sammeln halte ich für mühselig und bin nicht sicher wie viel das bringt. Weil dann bräuchte man „christian-sagt-christian_freundlich.mp3“, „christian-sagt-christian_empoert.mp3“, „christian-sagt-christian_traurig.mp3“, und dann alles nochmal andersrum… und dann für jedes andere Wort auf der Welt.

Für die Memefabrikation nützlich wäre glaube ich erstmal gute „Reden“ rauszusuchen. Vielleicht explizit die aktuellen Plädoyers als MP3 bereitstellen, die bieten sich ja am allerbesten an für die Videoverwurstung.

Wollte jetzt nicht den Duden als Hörbuch machen. Eher Catchphrases wie Kunstscheisse. Oder eben gegenseitige anreden.

Am Ende ist ja immer wichtig das es eben

Bleibt

1 Like

Eh… aber das muss sich entwickeln, je nachdem wie die Anforderungen an der Arbeit sind. Erstmal eine einfache Ordnerstruktur. Ich sorge mich eher wegen zu Zugriffsrechten, weil nicht jeder sollte z.b. löschen oder verschieben dürfen. Das muss ich alles ansehen. Ich kann auch per LDAP den Login von discourse verwenden, ob das sinnvoll ist? Ich glaube nämlich es reicht wenn ~3 Personen Zugriff haben um die Sachen hochzuladen und zu organisieren und alles andere ist einfach öffentlich zum runterladen.

Ich glaub das entwickelt sich Professioneller als ich dachte… :see_no_evil::see_no_evil:

Öh… Ich sag mal ja. (@Adrian spricht in einer Sprache, die ihr nicht versteht :sweat_smile:)

@sofakissen puh, keine Ahnung. Ich hab bisher keine memes gemacht. Ich hatte es so verstanden, dass gewisse Catch phrases abgelegt werden, am besten in verschiedenen Versionen. Hab kein Gefühl dafür wie viel das schon ist

Mir ging es darum z.b. die freigestellten Köpfe zu sharen. Damit man bei Schiffer Köpfe nicht in der Resterampe suchen muss oder noch schlimmer auf dem eigenen PC.

Effizienzsteigerung der Meme-Army.

Oder eben audio Schnipsel oder eben ganze Plädoyers. War auch nur eine Idee.

Ich mach nur die kritische Stimme, um euch von wirklich unnötiger Arbeit abzuhalten :wink:

Eigene Server aufsetzen und mit komplexer Login-Infrastruktur zu versehen, da klingeln bei mir sanfte Alarmglöckchen im alten Schifferklavier.

Das Wiki unterstützt Dateien bis 10MB und Audio im OGG-Format. Wenn ich das irchitg lese kann ich als Wiki-Admin aber auch weitere Dateitypen erlauben, z.B. MP3. Das wäre vielleicht 'ne chilllere Lösung: Die Infrastruktur steht schon, Access haben eh schon alle und niemand muss sich um die Administration kümmern.

…und spaßverderberig würde ich auch mal mit @christian.alt und @Christian.Schiffer in welcher Form die ein Audio-Snippet-Archiv von sich online haben wollen :grimacing: #deepfakestanding

1 Like

Das klingt vom Gefühl her nach vielleicht 50 Dateien. Ob da ein LDAP Ding sinnvoll ist, weiß ich nicht :thinking:

mp3 sind schon erlaubt, weil unser Sprachnachrichten-Plugin das braucht :slight_smile: