Hardware Empfehlungen

Komisch, dass es den Thread noch nicht gab…

Meine Xbox 360 Game Controller geben langsam den Geist auf… leider. Jetzt brauche ich Ersatz und 360er Controller gibt’s nicht mehr zu kaufen. Die controller der Xbox One kosten sportliche 69,99.

Kann jemand was empfehlen? Ich brauche den Controller überwiegend für Rocket Leauge, eine direkte Steuerung etc. ist also wichtig. Dann möchte ich die Sticks leicht versetzt haben am Controller. Das Design der Play Station mit den Sticks in der Mitte stört mich.
Ich würde sowohl einen günstigen NoName Controller kaufen, wenn er taugt, als auch einen sehr teuren Pro Controller, wenn es das Geld wert ist. Ich will mich nur nicht durch probieren.

Hat jemand eine Empfehlung.

Ich spiele nur am Rechner. Konsole muss nicht abgedeckt werden.

Also bei Amazon steht bei mir der Xbox X Controller für 54€ (je nach Farbe).

Prinzpiell überraschen mich aber auch immer die Preise für Gamepads, aber der Markt gibt es wohl her. Aber ich kenne jetzt auch keinen besseren als den der Xbox. Vielleicht die von Razer.

Weil das Geld mit dem Zubehör verdient wird.

Die Konsole selbst wird mittlerweile zwar nicht mehr unter dem Herstellungspreis verkauft aber immer noch zum Herstellungspreis (ohne Marge) und das holt man dann über das Zubehör wieder rein.

Im Microsoft store sind die Xbox Wireless controller auch gerade im Angebot für 52,99 und free shipping. Hatte bisher leider eher schlechte Erfahrungen mit billigeren Controllern (außer für die Switch).

Übrigens lustig, dass viele die versetzen Sticks lieber mögen, mich macht das immer richtig nervös, wenn die nicht parallel sind

1 Like

Danke für die schnellen Antworten.

52,99 ist da wahrscheinlich der beste Deal…

Ich denke gerade Controller sind auch eine Sache der Gewöhnung. Die Playstation Controller sind sicher auch hochwertig… aber ich benutze Sie so selten, dass sie derart ungewohnt sind, dass ich mich nie wohl fühle.
Neulich Rocket Leauge auf der Playstation bei einem Freund gespielt… Ich war völlig unfähig geradeaus zu fahren.

1 Like

Der linke Stick ist beim Xbox Controller an der ergonomisch besseren Position für den Daumen zumindest meiner Meinung nach.

Die Analogsticks sind beim PS-Controller ja vor allem deswegen unten damit man noch an die Buttons und das D-Pad kommt.

Mich würde ja mal interessieren ob so ein teil wirklich was taugt:

@Simon willst du das denn nicht mal ausprobieren und uns dann davon berichten? :sweat_smile:

Meinst du? DIe PS-Controller haben doch seit der PS2 das selbe Design mit den Sticks in der Mitte. Hat mich schon damals gestört.
Mittlerweile haben die Controller wenigstens ein ordentliches Gewicht. Die PS Controller waren immer viel zu leicht :sweat_smile: Da hab ich mich bei Xbox auch schon immer wohler gefühlt, weil man „wirklich“ was in der Hand hatte…

Öh… Nein :wink:

Ich glaube, dass kann nur in die Hose gehen. Vielleicht täusche ich mich auch, aber mit diesen extrem günstigen Varianten hatte ich immer Probleme. Zur Halo 3 Zeit (Studienzeit) hatten wir so einen günstigen Big Ben Controller rumliegen, als Notreserve. Das war ein echtes Handicap.

1 Like

Sie sind halt vor allem da, weil damals beim Dualshock nur da noch Platz war für Analogsticks, mit Ergonomie hatte das nie etwas zu tun, das Thema kam erstmal bei DS4 und erst wirklich beim Dualsense auf.

Das Xbox-Layout ist ja streng ergonomisch getrieben gewesen bei der Erstellung (Der Duke mag ein Monster sein, aber ergonomischer gabs nie mehr, auch gerade die Trigger)
Und da man heute Links primär Analogstick nutzt, nicht das Digipad und rechts die Buttons, ist das asymetrische Layout wirklich das ergonomisch beste (und DualSense hat sich bei noch symetrisch ja in den Positionen stark an das Xbox-Layout angenähert)

lasst den billigen Scheiss einfach sein, das zeug ist so qualitativ wie es kostet (und da sind schon 80% gewinnmarche drin)

gerade die offiziellen Xbox-Controller sind qualitativ einfach der Hammer (Ausnahme: kauft keine Elite-Controller, leider viel Ärger damit :cry:) und auch gut reparierbar und halten viele Jahre.
lieber einmal Qualität kaufen als mehrmals Billig.

1 Like

Naja. Drei gekauft, einer defekt aus der Box, einer defekt nach kurzer Zeit, der dritte hält jetzt immerhin seit ein paar Jahren.

Ja das glaube ich auch direkt, nur war mir der linke Stick bei dieser Anordnung immer gefühlt ein bisschen „zu weit weg“, um einen guten Griff zu haben. Meine Hände sind eher klein.
Schade eigentlich, dass es Controller nicht in verschiedenen Größen (S,M,L) gibt.

Den normalen Xbox Wireless Controller kriegst du auch für 60 Euro, mit Rabatten auch mal für um die 50 Euro. Meiner Meinung nach immernoch der beste Controller den man kriegen kann. Funktioniert problemlos mit Windows, Mac und Mobiledingen, ist ergonomisch, super verarbeitet, top.

Das Dinge (Xbox 360 Afterglow) hab ich 2016 mal für einen schmalen Taler geschossen und seit dem funktioniert er einwandfrei. Leider scheint das Produkt nicht mehr hergestellt zu werden, sonst könnte ich eine Empfehlung aussprechen. Bin mir bis heute nicht sicher ob es sich um ein Fakeprodukt handelt oder wirklich von Microsoft kommt.

das ist beim Xbox-Layout am ehesten das Problem, der ist schon deutlich auf eher so mittelgrosse bis grössere Hände zugeschnitten (Beim Duke ja noch viel extremer, der heutige ist ja schon die Ableitung des S-Controllers, der als kleine Alternative für den japanischen Markt entwickelt wurde :joy:)

Und schlussendlich kommt es eh darauf an, wie man das Gamepad hält und ich glaube da hat jeder seine eigenen Haltungen, die die offiziell gedachte Ergonomie oft ad absurdum führen :grin:
aber so rein von der Daumenstellung (und den nicht überspannend in normaler haltung) ist das Xbox-Layout (bei passender handgrösse) eindeutig entspannender

Wichtigstes Argument gegen den X-Boxcontroller vorneweg: Das Steuerkreuz des Dualshocks ist fürs Sensible Soccer-Spielen schlichtweg besser gegeignet und das vom Xboxdingens immer noch viel zu wabbelig!

Ansonsten ist das alles eine Frage der Gewöhnungssache. Ich habe jetzt durch die Series X zum ersten mal einen X-Boxcontroller, aber empfinde die Rückkehr zum Dualshock immer noch als Wohltat. Wenn man die Dualshocks statt engumklammert und verkrampft locker in der Hand liegen hat, geht das auch mit Riesenpranken. Mit dem SNES-Pad kann ich auch noch gut spielen, aber wie Goschi sagt, jeder hält die Dinger letztendlich anders.

Dass die aufladbare Batterie bei den X-Boxdingern nicht fest eingebaut ist, finde ich übrigens auch merkwürdig. Auf lange Sicht mag das die bessere und nachhaltigere Lösung sein (besonders beim entsorgen), allerdings hatte ich bei den schnurlosen Dualshocks noch nie ein Batterieproblem, auch nicht bei den mittlerweile 13 Jahre alten PS3-Controllern (manche haben allerdings vorher aus anderen Gründen den Geist aufgegeben).

2 Like

also wie man diese schrottigen, klapprigen, miesen Dualshock3 gern haben kann ist mir ein Rätsel, das war das schlimmste Steuergerät das ich je hatte :nauseated_face:
nicht nur zu klein, auch einfach gräuslich verarbeitet und ergonomisch krampfig.

aber nun, Tierchen und Pläsierchen :smiley:

Erfahrungen sind gerade beim Controller zu nen deutlichen Teil sicherlich Ergonomiesache.

Als jemand mit relativ großen Händen schwöre ich auch auf den XBox Controller, mein erster 360 hat länger als ein Jahrzehnt gehalten (also länger als jede Konsole :wink: ) und war, als er dann den Geist aufgab, so durch, dass der linke Stick keinerlei Noppen mehr hatte. Durch jahrelangen Gebrauch runtergeschmirgelt.

Der neue XBOne Controller funktioniert auch einwandfrei. Ist natürlich nur anekdotische Evidenz, aber mir kommt nichts anderes mehr ins Haus. :slight_smile:

1 Like

Ja der Dualshock 3 war genauso schlimm wie der 1 und 2, da hat sich bis dahin ja kaum etwas am Design verändert aber der DS4 und DS5 liegen schon sehr gut in der Hand.

Das schlimmste Controller-Layout ist aber imo immer noch der N64 (zumindest aus heutiger Sicht):

1 Like