Geschichten von schlimmen/total fantastischen Dates?

Moment… heißt das… dein Bruder ist der Bachelor?

Nun das wäre vermutlich dann sogar für RTL zu…
Was red ich da, das wäre 110% RTL Niveau.

Aber nein, die Schwester meiner Freundin war eine von den Opfern Damen, mit dem Typen bin ich in keinster Weise verwandt…:sweat_smile:

In kleinster Weise, also schon ein wenig?

Ich hoffe, dass es in einer fernen Zukunft Historiker geben wird, die irgendwann den genauen Zeitpunkt festlegen können, wann das Privatfernsehen in die falsche Richtung abgebogen ist. So eine Art „Reichspogromnacht“ der Fernsehunterhaltung…

Vielleicht kann man dann schon via Zeitmaschine eine Rückreise organisieren und den Moment in einer TV Zentrale, wahrscheinlich Mitte der 90er Jahre, abfangen und die Entscheidungsträger standrechtlich erschießen…
Wir werden dann zwar alle schon einmal durch die Hölle des Privatfernsehens der 2000er Jahre gegangen sein, aber unsere Pendants in einem anderen Zeitstrahl werden es nicht mehr ertragen müssen… Das wäre es wert!

An dem Tag, an dem sie zum ersten mal auf sendung gegangen sind?

1 Like

Ups, Autokorrektur :see_no_evil:

Naja Privatfernsehen hat sich recht früh zum „Nebenbeikonsum“ heruntergeregelt. Sendungen denen man keine Aufmerksamkeit schenken muss weil die Inhalte trivial sind oder der laufende Erzählstrang 30 mal wiederholt wird. Das reflektiert irgendwie welche Aufmerksamkeit dem Fernsehen entgegengebracht wird / wurde. Es läuft halt bei vielen Leuten so mit.

Der Eingangspunkt für das ganze Streaming war ja wieder Aufmerksamkeit zu fordern. Daher kommen diese ganzen aufgeblähten Serien mit verknüpftem Handlungsrahmen. Das reflektiert die aktuellen Konsumgewohnheit, ist aber auch kurz davor zu kippen weil es einfach zu viel wird. Man scherzt ja schon darüber dass jeder Dödel bei Netflix seine Idee zu einer Serie machen lassen kann.

Mal gucken wo es danach hingeht. Aktuell wird alles stärker segmentiert. Vielleicht ists der „Interaktive Film“ oder mehr Wertschätzung für Handlungen die in unter 10 Stunden erzählt werden können - wer weiß.

PS: Ich bin Großmeister darin das Ursprungsthema mit waghalsigen Thesen zu verlassen :smiley: