Geilste Gaming-Aktie

Ja moment!
Jetzt plötzlich hängt Freibier davon ab? Dann erwarte ich aber auch aggressivste Strategien zur Gewinnmaximierung. Wir haben ja quasi unsere expertise sprechen lassen, also quasi Arbeit. Ich will Freibier jetzt!

2 Like

Wisst ihr noch als hier 5 Leute für Ubisoft gestimmt haben? :money_mouth_face:

https://www.businessinsider.com.au/ubisoft-stock-plunges-after-cutting-earnings-forecast-game-delays-2019-10/

3 Like

Seit der Abstimmung:

Nintendo: -10,9%
CD Projekt: -4,4%
Paradox: -2,3%
Sega: +1,2%
Ubisoft: -31,4%
Capcom: -3%
Activision: +1%
THQ: -2,8%
Take Two: -0,8%
EA: +0,8%
Konami: -6,6%
Square: +3,1%

Die einzige Aktie, für die kein einziger gestimmt hat, hat also am besten abgeschnitten :smiley:

5 Like

Und Tekla Healthcare?

3 Like

Glu Mobile hat im vergangen Monat um 16% zugelegt. Geile performance!

Witzigerweise besitze ich ein paar Square Enix-Aktien und habe die Chance verpasst, euch hier alle ma’ ordentlich zu belehren! :face_with_monocle:

1 Like

Ich würde sagen, da hatte ich wohl den richtigen Riecher…

4 Like

Nach drei Monaten:

Capcom: +9,6%
CD Projekt: +8,6%
Square: +8,2%
Tekla Healthcare +7,8%
Paradox: +6,9%
EA: +6,8%
Activision: +6,3%
Sega: +5,4%
Nintendo: +2,5%

Take Two: -6,8%
Konami: -7,6%
THQ: -11,6%
Ubisoft: -13,9%

CS hatte also auf die beste Aktie gesetzt, CA dagegen auf die schlechteste :smiley:

4 Like

Haha, ich bin jetzt offensichtlich ein Börsen-Guru!

Das muss ich nun aber ganz fix in meinem Xing-Profil ergänzen…

Ich lauf mit CDPR auch nicht schlecht

1 Like

Gaming als Medium ist echt weit gekommen, wenn es nur noch um Aktien geht.

1 Like

Und dann kam Scholz.

1 Like

Nur die Kurse zu betrachten ist nicht ganz korrekt. Zumindest bei Nintendo und Actionvision gibts auch Dividenden…

Ist halt interessant. In harten Assets hat ein Ubisoft viel mehr an konkretem Wert:

Bueros, Mitarbeiter, Marken, Technik, Store, Aboprogramm.

Alles groesser und weiter ausgebaut.

CDPR hat halt extrem den W3 Hype und potentiellen mega Erfolg von CP2077 mit eingepreist.

Ich glaub CP2077 wird eine herbe Enttäuschung für viele Spieler. CDPR wird zwar extrem viel davon verkaufen aber langfristig einen Reputationsschaden davontragen.

Die sind halt das kleinere GTA Rockstar.

Take-2 braucht jetzt auch langsam wieder einen Hit. Red Dead Redemption 2 war einfach nicht das was der Hype versprochen hat und leider (ich hab Aktien von denen) auch kein gutes Spiel. Besonders am Anfang viel zu viel Cutscenes und man reitet/läuft ewiglang hinter irgendwelchen Leuten her die irgendwas uninteressantes verzapfen. Es dauert fast eine halbe Stunde bis sich die Welt öffnet.

GTA V Online ist halt immer noch eine Cashcow aber halt auch schon ein paar Jahre alt.

Die aktuelle Konsolengeneration hatte kein eigenes GTA, GTA 5 wird es potentiell am Ende über 3 Konsolengenerationen hinweg gegeben haben.

Ja, GTA5 Online ist eine enorme Cashcow, aber auch ein totales Klumpenrisiko und einem solchen Studio tut es auch nicht gut, derart lange auf der Stelle zu treten (RDR2 ist ein anderes Studio) und man muss die Erwartungshaltung die entsteht auch erfüllen.

Worauf beziehst du das?
Es wird halt total anders als Witcher3, in allem. Aber herbe Enttäuschung?

Witzig, ich hatte zufällig mit ein paar Freunden gestern die gleiche Diskussion. Lag v.a. daran, dass gerade so viele Gerüchte um GTA 6 kursieren. Meines Erachtens schadet das ewig melken der Cashcow GTA 5 Online eher dem Ruf von Rockstar, das sonst vor allem durch groß inszenierte Single-Player Erfahrungen glänzen konnte. Da habe ich jedenfalls andere Ansprüche als bei einem neuen Call of Duty. :woman_shrugging:t2:
Wieso CP2077 zwingend eine Enttäuschung sein muss weiß ich nicht. Gibt schon ab und zu Spiele die trotz Hype die Erwartungen erfüllen…

1 Like