Freundschaftsspiel: Bestes Fußballspiel aller Zeiten?

#7

Also … da muss ich jetzt aber mal dazwischen pöbeln. Wie mein Vorredner schon ganz richtig sagt: Kein Sensible Soccer? KEIN SENSIBLE FUCKING WORLD OF SOCCER!?!? SKANDALÖS!

Dabei – und Ihr seid Euch doch ansonsten nicht zu schade irgendwelche dubiosen Awards und Listen ins Feld zu führen – ist Sensible World of Soccer eines der 10 bedeutendsten, prägendsten und wichtigsten Videospielen aller Zeiten. Und das sagt nicht irgendeine schäbige Top-10-Bilderdurchklickliste, nein ganz hochoffiziell, nicht zu verleugnen, die New York Times. Zusammen mit unter anderem Tetris, Doom, Civilization I&II, Super Mario Bros 3 und Warcraft. Und dann kommt Ihr mir mit Rocket League? Ignoriert in Eurer Abstimmung – mal wieder – das hiermit auch offiziell beste Spiel der Welt aller Zeiten?! SWOS - Das Citizen Kane unter den Videospielen??

“the 10 most important video games of all time: Spacewar! (1962), Star Raiders (1979), Zork (1980), Tetris (1985), SimCity (1989), Super Mario Bros. 3 (1990), Civilization I/II (1991), Doom (1993), Warcraft series (beginning 1994) and Sensible World of Soccer (1994) […]Mr. Lowood’s canon was closely modeled on the work of the National Film Preservation Board, which every year compiles a list of films to be added. The first list of films included “Casablanca,” “Citizen Kane,” “The Searchers” and “Nanook of the North.”

Wenn Ihr Euch hier also irgendwann einmal an den endgültigen “Das beste Spiel aller Zeiten”- Showdown wagt (nicht Sportspiel, nicht Fußballspiel - sondern DAS beste Spiel schlechthin) und SWOS gegen alle Eure maßlos überbewerteten Rollenspiele antreten läßt, steht der Gewinner ohnehin zweifelsfrei schon lange fest: Sensible World of Soccer.

Ansonsten bin ich völlig bei Christian Schiffer – ich träume auch schon lange von einer AAA-Produktion namens „Mexico 86“, mit allen Originalkommentatoren, dieser ganz speziellen körnigen Ästhetik und dem blinkendem Zeitlupen-R in der Bildschirmecke. Bei jedem neuen Pro Evolution Soccer lade ich mir immer zu allererst die historischen Trikots und Mannschaften runter und baue die WM 86 nach, mit allen Originaltrikots und Spielernamen. Und die Bayern spielen in meiner nachgebauten Bundesliga natürlich in Commodore-Trikots während Eintracht Braunschweig in knallgelben Jägermeister-Trikots aufläuft. Wäre natürlich schön wenn man dann noch die alten, verregneten Betonschüsseln a la Volksparkstadion 1983 hätte und nicht diese furchtbar geleckte FIFA-Multiarenenästhetik.
Dabei hat sich EA ja durchaus mal zumindest halbherzig daran versucht. Im Nachfolger vom hier erwähnten FIFA 98, World Cup 98, konnte man historische WM-Endspiele von 1930 bis 1982 nachspielen, in Sepia-Tonung, altmodischem Kommentator und den historischen Bällen.

Das Buch werde ich natürlich trotzdem sofort bestellen. Ich hoffe, Ihr habt ein Dino Dini versus Jon Hare-Kapitel. Und ein Interview mit dem immer noch völlig verbitterten Dini, der heute noch nicht darüber hinweggekommen ist, dass ihm Jon Hare angeblich seine Karriere ruiniert hat.

Und PES 5 ist übrigens wirklich immer noch das beste PES. Schön behäbig und die Spieler bewegen sich realistisch (ein bisschen wie dieser Arthur Morgan in Red Dead Redemption 2, wenn ich drüber nachdenke). Das schlimmste aber an den modernen PES sind die mangelnden KI-Fouls in der Master League. Bei PES 5 hat die KI noch ordentlich zugelangt und die Anzahl der Fouls lagen meistens im zweistelligen Bereich. Heutzutage spiele ich teilweise eine ganze Saison ohne dass mir auch nur einmal ein Elfmeter zugesprochen wird. Ein Fußballspiel ohne foulende KI ist natürlich kein anständiges Fußballspiel.

2 Like
#8

Das für mich beste Fußballspiel aller Zeiten fehlt hier auch: Nintendo World Cup (NES).
Mitreißender Soundtrack (der des ersten Spiels ist jetzt grad in meinem Kopf angegangen), fantastische Charaktermodelle (wir hatten wegen des beknackten Aussehens für viele Spieler Spitznamen), die Möglichkeit, ein Tor zu schießen nachdem man die Gegenseite so lange gefoult hat, bis sie nicht mehr aufgestanden sind, der normale Schuss hat die Spieler genauso umgeholzt (mit diesem geilen AnimeTränen-Flugstandbild)
und natürlich dem Mannschaftsabhängigen Superschuss per Fallrückzieher, der dann auch noch den Torwart umgeholzt hat, der sonst immer alle umgeholzt hat.
Und der Eisplatz, auf dem die haarigen Bockwürste (so sahen die fertig umgeholzten Spieler dann aus) ein Stück weitergerutscht sind)…
Und der Steinplatz, wenn man es geschafft hatte, den Ball genau auf einem Stein zu platzieren…ein Traum.

Keine Ahnung was da genau dargestellt wird, aber es scheinen Schmerzen eine Rolle zu spielen

3 Like
#9

Das Fußballspiel das ich vermutlich am meisten gespielt hab war UEFA Dream Soccer auf der Dreamcast.

Das war wie echter Fußball, weil man nach einer Partie durchpowern echten Muskelkater hatte. 10 Minuten die Schultertaste des extrem klobigen Controllers durchdrücken war echt körperlich fordernd.

Das hatte übrigens auch schon 2001 Frauen-Teams.

Lediglich die Kommentare von Marcel Reif und Christian Rudolph hätte man sich sparen können, da sie meistens unzutreffend sind oder zu spät kommen.

1 Like
#10

Ich liebe diesen Kommentar so sehr, das gibts nicht. Im übrigen würde ich gerne mal als Sergei Gorlukowitsch von Bayer Uerdingen Marek Lesniak von Wattenscheid umsicheln.

1 Like
#11

Eindeutig FIFA98, allgemein waren Fußball Spiele früher viel besser.
Mein letztes FIFA war das 17er, das lag glaub meiner Xbox One damals bei als Bundle.

Früher hatte man 2 Tasten. Pass und Schuss. Das hat gereicht.
Heute muss ich für ein halbwegs ansehnliches Tor die selben Tastenreihenfolge drücken wie für einen Dark Souls Boss um diesen auf 0 HP zu kloppen.

Wie sollen den alte Männer wie ich damit noch klar kommen.

1 Like
#12

Danke für die Unterstützung schon mal :slight_smile: Dini haben wir fürs Buch natürlich angefragt. Er hat aber geantwortet, er gebe momentan generell keine Interviews. Jon Hare dagegen war sofort zu einem Gespräch bereit…

Und stimmt, in den WM- und EM-Ablegern von Fifa gab es öfter klassische Partien zum Nachspielen, gerade fallen mir auch noch die Klassikteams aus Fifa 2000 ein.

3 Like
#13

Ja, die Zeit vermisse ich auch. Das hatte schon was, als die rustikale Grätsche von hinten allerhöchstens mit einer gelben Karte geahndet wurde, selbst dann wenn der Gegner allein auf den Torwart zulief. Letzter Mann? Egal, wird eiskalt und rücksichtslos umgesenst. Schienbeinschoner? So ein quatsch. Und wenn sich irgend so ein Dribbelheini in die Nähe des Mittelkreises wagte wurde er vom schnurrbarttragenden Vorstopper noch ganz selbstverständlich mit einem herzlichen “Sportsfreund - wenn Du Dich noch einmal über die Mittellinie wagst, brech ich Dir die Beine!” begrüßt.

1 Like
#14

Ich weiß nicht mehr, bei welchen Fifas das ging, aber es war super! :grin: Ich erinnere mich auch noch daran, dass es mindestens bei Fifa 96 eine Eckstoßvariante gegeben hat, mit der man fast jedes Mal ein Tor schießen konnte.

Meine Fußballspielzeit (vom Bundesligamanager abgesehen) hat - glaube ich - mit dem bereits erwähnten World Cup für das NES begonnen. Die meiste Zeit dürfte ich allerdings mit Fifa 98 verbracht haben. Echt interessant, wie sehr sich das mit dem Hallenfußball in den Köpfen festgebrannt hat - mir geht es nicht anders. Unabhängig davon war Fifa 98 damals aber auch grundsätzlich einfach ein tolles Spiel. Fifa 97 habe ich zwar nicht gespielt, zumindest im Vergleich zu Fifa 96 war Fifa 98 aber ein Quantensprung; optisch wie spielmechanisch.

An einige Teile der Pro-Evolution-Reihe erinnere ich mich allerdings nicht weniger gerne zurück. Insbesondere Teil 3 und 4 wurde in meinem Freundeskreis an vielen, vielen Abenden 2 vs 2 gespielt. Wir hatten jedes Mal einen Mordsspaß.

Heutzutage würde ich allerdings keines dieser Spiele mehr spielen wollen, insofern tue ich mich schwer, einen der genannten Titel als bestes Fußballspiel aller Zeiten zu bezeichnen. Pro Evo ist nach wir vor spielerisch toll, Fifa hat dafür das bessere Gesamtpaket und die Tage, in denen Pro Evo gameplaytechnisch meilenweit voraus war, sind ohnehin längst vorbei.

Auch wenn Fifa “böse Kommerzkacke” sein mag, muss ich sagen, dass es davon abgesehen - für mich zumindest - nach wie vor einfach ein gutes Spiel ist, das ich sehr gerne spiele. Gleichzeitig graut es mir jetzt schon vor dem Tag, wenn Fifa 20 erscheint und ich mein mühsam erarbeitetes Ultimate Team in die Tonne kloppen kann.

In jedem Fall kann ich mich auch heute nicht darüber beklagen, dass es keine guten Fußballspiele geben würde. Meine Stimme für das beste Fußballspiel aller Zeiten gibt es aber erst, wenn der Hallenspielmodus zurückkommt.

P.S. Bonuspunkte gibt es, wenn sich Antoine Griezmann, Thomas Müller, Thierry Henry und co. sich zukünftig in The Journey nicht mehr selbst vertonen dürfen. :wink:

1 Like
#15

Klar, gern geschehen. Wie ich schon in einem früheren Thread anprangerte, werden Fußballspiele überhaupt nicht ausreichend gewürdigt. Und so ein Buch ist natürlich ne schicke Sache. Obwohl ich es Euch natürlich nicht verzeihen kann, dass es das beste Videospiel aller Zeiten wieder nicht in die Abstimmung geschafft hat;-)

Dino Dini ist wirklich der Hammer und schade dass es mit dem Interview nicht geklappt hat. Nach seinem gefloppten und von der Presse verrissenen “Kick Off Revival” hat er sich anscheinend komplett abgeschottet.

2 Like
global angeheftet, #16
#17

Kick Off auf dem Amiga. Mehr braucht man nicht sagen. :wink:

2 Like
#18

Da fällt mir noch was ein…

Wenn Rocket League dabei ist. dann darf auch
Speedball
nicht fehlen. Wahnsinnig forderndes, schnelles Gameplay.
Grätschen und Schwalben braucht es nicht, hier gibts einfach aufs Maul
bis der Gegner bewusstlos und blutend vom Platz getragen wird.

Ich habe es geliebt…

Bestes Fußball- (bzw Rugby, Handball) Spiel, bester zweiter Teil, bestes Spiel überhaupt…

3 Like
#19

M. U. D. S. war auch geil…

1 Like
#20

Das habe ich nicht gespielt, obwohl ich damals eine sehr umfangreiche Sammlung an Sicherungskopien hatte…

1 Like
#21

Als bestes Fussballspiel werte ich ja die Pro Evolution Soccer-Teile für die Wii. Mit der Pointer-Steuerung konnte man ziemlich gut die Spieler verschieben, Passstafetten machen usw. Das hat sich am meisten angefühlt, als würde man tatsächlich ein Fussballteam kontrollieren und nicht nur immer wieder einzelne Spieler-

2 Like
#22

Danial und ich hatten die Wii-Versionen von PES damals auch bzw. zumindest jeder einen Teil. Wären in der Podcast-Folge acht statt nur vier Spiele erlaubt gewesen, hätte Danial seine Version (2009?) sogar nominiert, auch wegen dieser Laufwege-Kontrolle. Wir hatten aber ein wenig Sorge, dass das außer uns nie jemand gespielt hat…

Die Wii-Ableger waren generell irre, in Fifa 08 gab’s da auf einmal Minispiele wie Tischfußball :crazy_face:

1 Like
#23

Gerade bei Spiegel Online entdeckt: “Fußball-Games der Neunzigerjahre” von Danial Montazeri und Markus Böhm :blush:

1 Like
#24

OH MEIN GOTT LEUTE HALLENFUSSBALL IS (QUASI) BACK

Bei einigen “Fifa”-Spielern dürfte die Idee der Minifelder Erinnerungen wecken, denn fundamental neu ist sie nicht: Wer schon in den Neunzigerjahren auf virtuelle Torjagd ging, kennt noch den legendären Hallenmodus von “Fifa”.

2 Like
#25

Ich fand die PK in allem belangen soooo öde. Fifa Street oder Fifa 98 Hallenfussball. Das kennt man seit 20 Jahren.

Am Ende gehts nur darum Jogginghosen als Skins zu verticken.

2 Like
#26

Aber nicht auf der Switch, was eine mittelgroße Frechheit ist!

1 Like