Die besten "Games of the Decade"-Listicles des Jahrzehnts

Guys und gals, haltet euch fest, atmet tief durch, geht sicher, dass ihr sitzt… die Saison der Dekaden-Listicles geht los und zeigt Lücken und Geniestreiche von @Christian.Schiffer und @christian.alt in dieser Staffel auf…

Der erste, der mir durch die Timeline flog, war gerade Polygon: „The 100 best games of the decade (2010-2019): 100-51“:

Drin:

  • Papers, Please (Platz 83)
  • The Last of Us (Platz 59)
  • Hollow Knight (Platz 55)

Okay also die Liste hat so ihre Ausreißer, aber mit Platz 1 und 6 kann ich mich anfreunden. Generell eine sehr interessante Top 10, sagen wir es mal so.

Hält Civ 6 für besser als Civ 5 und ist daher wegen massivem Unwissen instant wertlos. :smiley:

Oh, und Kentucky Fried Chicken ist auf Platz 4. nuff said… :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 Like

Ich klicke auf den Link, und das erste was ich sehe ist „Death Stranding“ im Header… Ich denk mir so, „ach ist bestimmt irgendwie zufallsgeneriert von dem Schrott der gerade so aktuell ist“. Ich scroll runter wegen tldr, bring mich instant zur Top 10 und auf Platz 53 ist Death Stranding :neutral_face:

1 Like

Fortnite, eine Demo zu einem Spiel welches nie erschien, LoL und Pokemon Go in den Top Ten

Seeehr diskutable Liste.

Kim Kardashian Kinder-ausplündern Mobile ist in den top100, vor einem Edith Finch oder Life is Strange?
Okay… … nuff said…

1 Like

Dass Limbo und Inside beide auf dem selben Platz sind ist genauso bescheuert. Sehr dumme Liste

Kann dieser Liste auch nicht komplett folgen. Aber Listen diese Breite sind sowieso für die Füße, weil ein komplettes Jahrzehnt bewertet wird von 100-1, das kann nur falsch sein.

Bei der aktuellen Staffel LGS geht es ja nur um einen Auszug und offensichtlich persönliche Vorlieben. Hier wird ja versucht mit journalistischer Präzision eine allgemein gültige Wertung zu erzielen.

Das ist genauso unsinnig, wie die Suche nach dem GOAT in einer bestimmten Sportart, am besten noch ein Teamsport, wie Fussball oder Basketball.

Stand da nicht eben noch Transport. Das hat sich mitten im Lesen geändert in Teamsport.
Oder werd ich langsam verrückt?

Nein, dein Verstand funktioniert. Die Autokorrektur meines Handys hat mir einen Streich gespielt und ich hab es nachträglich korrigiert

Dieses Internetz… unglaublich

Aber ich mag solche Liste, da kann man so herrlich mit dem Kopfschütteln. Wenn man die Sortierung missachtet und kann man sich die Listen schonmal anschauen.
Solche Listen sind Quasi das Erbgut aus dem LGS entstand.

Na die Antwort ist doch einfach, es ist IMMER Wayne Gretzky :woman_shrugging:

Aber klar sind solche Listen immer Quark, vor allem mit fester Sortierung, sie hat aber schon einige speziell komische Elemente, eben ein Mobile-Kinder-Abzockspiel von den Kardashians oder Flappy Bird, das disfunktional war und nur darum einen zufälligen Hype hatte, das ist kein top-Spiel, das ist eher „grösste Hypes der letzten 10 Jahre“

im Endeffekt ist das ganze eh immer völlig subjektiv, dass kein einziges Paradox-Spiel drin ist, finde ich zB merkwürdig, wenn gleichzeitig ein dutzend Walking-Sims drin sind.

Die neue Edge (#339) ist diese Woche erschienen und das Titelthema lautet Games of the decade - Crowning the titles that defined the era:

The games that defined the 2010s:

  • Amnesia: The Dark Descent
  • Broken Age
  • Dark Souls
  • Destiny
  • Dota 2
  • Fortnite
  • Gone Home
  • Grand Theft Auto 5
  • Minecraft
  • Spelunky
  • The Legend of Zelda: Breath Of The Wild
  • The Walking Dead

Das ist mal mit einer sehr klaren Definition („games that defined“) recht unbestreitbar. Die Grundideen der Spiele findet man heute so oder so anderswo wieder. Plus Zelda, weil das einfach geil ist. Allerdings natürlich auch „defined“ aus der sehr westlichen Mainstream-Games-Sicht und ich find’s immer kurios wenn in solchen Listen keine Mobile-Games sind, weil die ja wohl mal ordentlich defined haben in den letzten 10 Jahren.

3 Like

Finde die Liste auch schwierig…

Warum hat Dota 2 das Moba Genre mehr „defined“ als League of Legends?

Warum fehlt mir Rocket League eines der dominierenden Twitch Games vollständig. Wenn Rocket League nicht „defined“ hat, versteh ich die Welt nicht mehr.

Auch Witcher fehlt vollständig, dafür aber GTA 5, aber kein Red Dead Redemption… Puh da würde ich wieder wild diskutieren :joy:

Zum Glück sind Listen genau dafür da, solche Diskussionen so subjektiv, wie möglich zu führen.

1 Like

Hm naja, wenn wir „defined“ verstehen im Sinne von „hat viele Nachahmer gefunden“, ist die Liste gar nicht so schlecht (natürlich lange nicht perfekt). Meine Interpretation wäre:

Dota 2 statt LoL wahrscheinlich als Platzhalter für Dota 1, weil man keine Warcraft-Map zu den Spielen rechnen wollte.

Witcher und Red Dead Redemption würde ich dann eher als Spiele betrachten, die ein etabliertes Genre perfektioniert haben (oder zumindest sehr gute Vertreter sind), aber nicht unbedingt was wirklich neues gemacht haben, also die selbst Nachahmer sind, aber eben verdammt gute?

Und Rocket Leage fehlt, weil du einen seltsamen Rocket-League-Fetisch hast und die Bedeutung des Spiels hoffnungslos überschätzt. :slight_smile:

Keine Ahnung wie du darauf kommst :joy:
Ich bin was rocket league anbelangt so objektiv, wie man nur sein kann.

Ich habe „defined“ mit begründen übersetzt. Rocket League hat ein Genre begründet. Dass es keine Nachahmung findet, spricht doch eher für die hohe Qualität des Spiels :smile: