Das Spiel meines Lebens - Thread

Hi! Falls ihr Feedback zu meinem kleinen Experiment habt, gerne hier!

10 Like

Wie ein Thread ohne Abstimmung? Skandal :swaziland:

Props fuer das aufwaendige Editing.
In einer Folge mehr passende und stimmungsvolle Sounds als in 4 Jahren The Pod. Gerne weiter so.

Nur die Antworten finde ich auch mal ein cooles Konzept.

5 Like

Das ist mal richtig geil. Gefällt mir wahnsinnig gut als Format. Diese Jazzmusik während er erzählt… Als würde man das Literarische Quartett hören und es ging über Videospiele. Großartig!

5 Like

Ich mag es sehr…

3 Like

Vielen Dank nochmal das ich mitmachen durfte und sorry für die vielen „ähs“ und "und so"s :sweat_smile:

5 Like

Hast Du das alles in einem Stück aufgenommen, oder hat Christian Dich interviewt?

Edit: Hat sich Grad am Ende selbst erklärt, glaub ich.

Ich finde das ist ein sehr nices Format.
Vielen Dank @Alienloeffel für deine unterhaltsamen und schön erzählten Geschichten.

und @christian.alt: Sehr coole Produktion.

PS.: Ich finde auch die länge von knapp 10 Minuten super angenehm.

6 Like

Das war sehr schön, @Alienloeffel! Ich hoffe, dass @hauke sich das anhört.

2 Like

14 Like

Einfach Jeder:
„Hey ich hatte gerade ne Mund-OP und kann aktuell nicht so gut sprechen. Zum Glück gibt es hier ein Forum wo ich auch ohne zu Sprechen problemlos kommunizieren kann.“

Christian Schiffer:
image

10 Like

Ich wurde interviewt, allerdings in einem sehr entspannten Rahmen und daher viel Monologen. Ich wurde nicht aufgehalten :smiley:

Im Nachhinein fällt mir aber auf, dass es gar nicht so einfach ist podcastig zu sprechen, also auf Füllwörter zu verzichten oder passende Tonlagen zu erwischen. Schwieriger als man denkt, von daher mal Hut ab an die Podcaster.

Was ich vergessen habe zu erwähnen: Den Gameboy habe ich irgendwann verkauft, auch das Marioland 2 musste ich viel später mal nachkaufen, weil ich die alten Sachen als Teenager verhökert habe. Das Zelda Modul habe ich aber nicht hergegeben und habe es daher immernoch. Der Marktwert ist moderat, für mich ist es unbezahlbar <3

PS: Auch wenn ich die Forderung der Buße so stehen lassen muss, mag ich Hauke natürlich trotzdem gerne :wink:

6 Like

Ich finde das Format so so gut, das ich krampfhaft versuche auch etwas dafür in meinen vierteljahrundert Gamer-Jahren zu finden…
Wahrscheinlich nicht die erfolgreichste Herangehensweise!

1 Like

Ist geil, 20 Zeichen eher nicht so.

Love! Love! Love!
Sowohl für das schöne Format und deren Ausführung, aber vor allem auch für die toll erzählte persönliche Erfahrung.

Ich hab es leider bis heute nicht so weit geschafft, ich muss eingestehen, dass ich bis jetzt an Links Awakening gescheitert bin :sweat_smile:

Ich habe das Spiel Weihnachten 1993 als damals 7 jähriger bekommen. Mein Vater hatte es auf Geschäftsreise irgendwo an nem Flughafen gekauft, dadurch leider auf englisch, was für mich das Spiel damals unmachbar machte.
Das bedeutet nicht, dass ich es nicht versucht habe, die nächsten Jahre würde das Spiel immer wieder eingelegt, die Melodie, der Anfang, das Gameplay, alles hat mich gefesselt, aber Schluss war immer, wenn es zu viele Hinweise zum weiteren Verlauf waren oder wie etwas benutzt werden musste - ich weiß heute gar nicht mehr genau was dann immer die Sackgasse war. Und auch keine Ahnung warum ich dann nicht einfach mal meinen Vater zur Übersetzung gefragt hatte oder ein Wörterbuch genutzt habe. Im Freundeskreis gab es bei mir leider niemanden, der das Spiel auch hatte und mir hätte helfen können.
Am Gameplay an sich hatte ich aber so viel Spaß, dass Links Awakening sogar das erste Spiel wurde, in dem ich gegrindet habe. Ich wollte alles aus dem Laden haben, vor allem den Bogen für die 700 Rupien. Also wurde immer wieder jeder Busch umgesäbelt und jeder Quadratmeter umgegraben um random immer wieder einzelne Rupien zu erhalten bis genug Rupien gesammelt waren. Weiter gebracht hat mich das aber auch nicht, hat mich damals aber auch in keinster Weise gestört.

Aus heutiger Sicht leider ist das dann durch neuere Spiele und irgendwann neue Konsolen/PC in Vergessenheit geraten und ich hab es bis heute nicht durchgespielt. Das Spiel hab ich immer noch mit einigen anderen alten Gameboyspielen in irgend einer Kiste, vor Jahren war ich mal kurz davor einen neuen, „alten“ Gameboy zu kaufen um ein paar der alten Titel nochmal zu spielen. Keine Ahnung warum ich es bis heute nie gemacht habe.
Das Remake hab ich bis jetzt auch noch nicht geholt, bin noch am hadern, ob ich nicht erst das Original spielen mag - mangels Zeit dafür müsste ich mich aber noch nicht entscheiden.

So, viel zu viel in Erinnerungen geschwelgt und geschrieben, vielen Dank nochmal @Alienloeffel für diesen schönen Beitrag!

Jetzt schmeiß ich erstmal den Soundtrack von dem Spiel mal wieder via yt an :smiling_face_with_three_hearts:

5 Like

Der Bogen kostete fast das Maximum an Geld, 980 Rubine! Den habe ich zumindest in den ersten Jahren halt immer geklaut :smiley:

Über die Spielzeit, insbesondere nach Erscheinen des Remakes, muss man sich wirklich nicht sorgen. Es ist eigentlich recht kurz, ein Kumpel der mit dem Remake eingestiegen ist war nach unter zehn Stunden fertig :grimacing:
Mach mal, da ist man in wenigen Tagen durch und auch das Remake ist ganz wundervoll gemacht. Es lohnt <3

1 Like

Größter Respekt. Das war eine wirklich tolle Folge.
Bitte bitte bitte mehr davon. Für sowas könnte ich mir auch vorstellen irgendwan auch mal Geld her zu geben.
Die Gürtelfolgen höre ich nur noch eher sporadisch, diese Folge habe ich mit Genuss gehört und war seelig mit mir selbst.
Hat mir den Tag sehr versüsst.
Ich kann mich leider kaum noch daran errinnern wie ich das Spiel damals gespielt habe, aber meine Güte was ein tolles Spiel. Auch die Neuauflage war fantastisch und so wie ich mir mobile Spiele vorstelle.
Schade, dass es sowas nicht öfter gibt.

2 Like