Blizzcon 2019 - Predictions

Meine Vorhersage ist, dass ich nach ~10 Minuten sanft und friedlich eingeschlafen sein werde ob der Darbietung von „Nostalgiescheiße: Die Firma“.

1 Like

3 Like

Kannst du mal präzisieren warum D2 für dich auch heute noch das bessere Game ist? Ich persönlich habe D3 am Anfang wirklich überhaupt nicht gemocht und war auch verärgert.
Das Game hat sich doch aber mittlerweile zu einer echten Referenz im ARPG Markt gemausert.

Sicher, man kann über den Artstyle streiten, weil er so Comiclastig ist und insgesamt ist das Game vielleicht ein bisschen zu nett für Diablo. Aber rein vom Gameplay her ist Diablo 3 ganz vorne mit dabei.
Ich finde auch, dass die Drop Rates ein bisschen zu hoch sind, ich finde auch, dass man durch die Sets ein bisschen zu sehr zu bestimmten builds geführt wird, aber ansonsten ist D3 doch ein hervorragendes Game. Ich möchte wirklich nicht zurück zu D2 und wieder Baal-Runs oder Mephisto Runs bis zur Vergasung machen um dann nach 30 Stunden Spielzeit einen guten Drop zu haben.

Du hast es doch im Endeffekt selbst geschrieben: zu einfach gute Drops zu erhalten. Es hat die lootsucht auf eine perverse Art und Weise perfektioniert. Es ist halt ein gutes Spiel geworden, aber für sie Frechheit von Blizzard hätte das Spiel floppen müssen, aber ist es nicht (hauptsächlich weil Diablo).

Ein Spiel muss ja auch ein gewisses frustlevel haben, wer es nur wegen der „Story“ spielt hört eben nach dem ersten Lauf auf. Wer weiter spielen will wegen des Spieles und der Herausforderung wegen, spielt eben weiter. Genau da ist ja d3 auch gescheitert, weil das Spiel einfach viel zu einfach ist, so einfach sogar dass da sogar mehrmals Schwierigkeitsgrade per Patch nachgekfiert werden musste. Ist es immernoch so, dass man zu jeder Zeit den Schwierigkeitsgrad einstellen kann und somit das einen Teil des Spielprinzips ad absurdum geführt hat? Das war bei d2 erheblich besser, dass die Schwierigkeitsgrade einfach unterschiedliche, im Sinne von quests, stände waren.

Für mehr Details müsste ich erstmal sehen was denn so alles noch gültig ist, aber prinzipiell gibt es nur einen Release und die Verbesserungen von der haben echt lange gebraucht.

Ich find, dass kommt auch immer auf das Spiel als ganzes an. In D2 konntest du auch richtig gute gelbe Gegenstände finden und verwenden. In D3 existiert das nicht. Darum ist die Drop Rate für Legendarys deutlich höher. Es ist aber immernoch so, dass du Keyitems nicht einfach so findest, und dass sie dann noch gut gerollt sind, ist auch nicht sicher.

Da würde ich zum Beispiel widersprechen. Frustlevel sollte kein Spiel haben. Die Jagd nach dem Item muss motivierend sein. Dann kommt auch nicht so schnell Frust auf.

Naja, du kannst versuchen in hohen Qualstufen zu spielen. Wenn du dann verkackst, musst du halt kein neues Spiel aufmachen, sondern du kannst direkt die Stufe reduzieren und dein Rift beenden. Ich finde das nicht absurd sondern eher eine Komfort-Funktion. Man weiß ja nicht im Vorfeld ob man die Qualstufe sicher packt. Früher ist man raus und hat ein neues Game aufgemacht - war das dann besser?

Da bin ich schon bei dir. Den Release haben sie verkackt. Wenn ich D3 aber isoliert betrachte, nach heutigem Standard, ist es absolut Top.
Ich habe neben D3 auch Grim Dawn, Path of Exile, Torchlight oder Victor Vran gespielt. Da muss man anerkennen, dass D3 vieles richtig macht.
Ich persönlich würde mir auch wünschen das D4 einige Mechaniken von D3 übernimmt und ausbaut. Mein größter Wunsch wäre mehr Content im Sinne von Spielmechaniken abseits von Rifts, ähnlich wie bei PoE.

Gibt im übrigen schon Handy Bilder von der blizzcon wo der Start screen von D4 zu sehen ist

Endgeil. Count me in!

Das beste an Overwatch 2 ist, dass der PvP auch mit Teil 1 geht, die Community also nicht gespalten wird

Brauche den PvE-Kram persönlich überhaupt nicht, weil das nicht der Grund ist, weshalb ich dieses Spiel spiele

Diablo 4 demo game play sieht ziemlich gut aus. Bin gespannt wann das Ding kommt. Befürchte aber das dauert noch bis 2022

Naja, das Gameplay sieht eigentlich so aus, wie man sich das damals für Diablo 3 gewünscht hätte. Für heutige Verhältnisse hinkt man halt wieder um 5 Jahre hintendran.

Aber was solls, ich werde es sowieso wieder spielen…

1 Like

Mit aussehen, hab ich nicht die Grafik an sich gemeint, sondern eher wie das gameplay wirkt. Und das sah richtig gut aus für eine Messe Demo

Glaube das kommt in 2020

Der leitende Entwickler hat gesagt, dass es noch lange nicht fertig ist.

„Not coming out soon, not even Blizzard soon“ - Luis Barriga, Game Director

Denke 2021 wäre wünschenswert, 2022 realistisch.

Während mir Diablo nicht egaler sein könnte, sieht das nächste WoW Addon tatsächlich ganz nett aus.

LvL Squish, keine blöden Artefakte zum Aufladen und kein aufgepfropfter Allianz vs. Horde Schmu.
Das könnte nach dem Desaster mit Beta for Azerite wieder was werden.

Bei mir ist es genau anders herum. Mich holt kein Wow Addon mehr hinter dem Ofen vor. Ich bin irgendwann zwischen den Pandas (nicht wegen der pandas) und dem add on danach ausgestiegen. Da kann die Story noch so gut sein, mich kriegt das MMO Gameplay einfach nicht mehr.
Finde diablo ist die spannendste Franchise von Blizzard und es freut mich, dass es neues Futter gibt.

1 Like

Ja, ist tatsächlich genau umgekehrt.
Diablo 3 hab ich einmal durchgespielt und danach nie wieder angefasst, mir bringt das irgendwie gar nichts mehr, dieser ganze Loot-Sammel Kram langweilt mich nur noch.
Aber so ist für jeden was dabei. :slight_smile:

Ja, darum gibt es ja verschiedene Genre.

Ich hab tatsächlich mal in WoW Classic rein geschaut, hab aber mit Level 12 das Abenteuer beendet.
Ich glaube, dass ich über die Jahre eher durch kurzweiliges Gameplay angesprochen werde, als durch lange Geschichten. War früher auch anders… Hab in den letzten 5 Jahren auch keine Single RPG mehr durch gespielt. Obwohl ich etliche gespielt habe… Nach 20, 30 Stunden ist immer Schluss.

Hab classic bis Level 40 gespielt und einen Char bis Level 25. Aber hab nicht wirklich Die Zeit. Und so richtig abgeholt hat es mich auch nicht.

1 Like

und schon ist die erste große Scheiße bei D4 angekündigt.

Kosmetische Items sind mir in der Regel egal. Solange es direkt kaufbare Frisuren und co. sind. So what… Wenn Kevin meint, das sein Barb mit grünen Haaren und Sonnenbrille cooler aussieht im Kampfgetümmel.
Wenn es Lootboxen sind, wirds schon wieder schwieriger.
Aber damit hat Blizz ja bei OW schon Erfahrung.

Bei all dem Bling Bling eines Diablo auf dem Bildschirm sind mir Gesichter und Friseuren mit am unwichtigsten.