Bestes Gamesbundesland: Rheinland-Pfalz vs. Baden-Württemberg

  • Rheinland-Pfalz
    alt
  • Baden-Württemberg
    w186

0 Teilnehmer

  1. Klare Sache, RP for the Win. Das Gesamtpaket stimmt hier einfach und die JLI ändert daran auch nichts.

  2. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass das LGS-Format ein Update gebrauchen könnte. Denn ich kann mir nicht so recht vorstellen, wie es im Viertelfinale zu wirklich spannenden Sessions könnte. Letztlich verschießen die Kombattanten doch schon in der ersten Runde ihr komplettes Pulver, sodass in den folgenden Runden inhaltliche Wiederholungen drohen. Wie wäre es deshalb, wenn man z. B. jede Runde unter ein Motto stellen würde (Bestes Gamesbundesland mit Blick auf… ) So wäre gewährleistet, dass in jeder Runde neue Aspekte beleuchtet werden… Und vielleicht auch mal wirkliche Underdogs weiterkommen, wenn sie Losglück haben und gerade in der jeweiligen Kategorie ihre Stärken ausspielen können.

  3. Bei einem Projekt der LGS-Studios für einen Mad TV Nachfolger wäre ich sofort dabei… Könnte die Verwaltung und rechtliche Themen betreuen. :man_judge: :+1:

6 Like

Wir haben wirklich mal überlegt, ob man aus der LGS-Community heraus nicht ein neues Mad TV entwickeln könnte. Und ich liebe die Idee immer noch.

3 Like

Ich bin über mal irgendein Förderungsprogramm des Landes BW mit einem presseticket auf die Gamescom gekommen. Das war nice… Zu RP habe ich dagegen garkeine Meinung.

1 Like

Mad Pod, der Podcast-Manager: Da noch den Influencer bei den öffentlichen rechtlichen wegkaufen, hier noch einen Skandal im den Verschwörungstheoretiker im Programm unter den Tisch kehren.

3 Like

Auge @Christian.Schiffer! ich find das gut

1 Like

Wie kann ich diesen SpielspaßgrafIn Titel freischalten und wo geht es zum Mad Pod Kickstarter???!

3 Like

Meine Stimme geht als Pfälzer natürlich an mein Heimatbundesland.

Lustigerweise war ich vor 2 Wochen in Mainz und wir sind durch die Römerpassage gelaufen und beim Schlendern sehe ich auf einmal das Ubisoft Logo rechts einem Eingang. War auch erst erstaunt das das die erstens In Mainz einen Sitz haben und dann auch noch in einer Einkaufspassage :smiley:

1 Like

LGS-Mad TV unbedingt, wohin auch sonst mit den Patreon-Millionen! Mangels eigener Programmierkünste (seit Comal 80 auf einem Schulcomputer (C 128) nie wieder richtig versucht oder gnadenlos gescheitert) würde sich mein Beitrag allerdings auf unheimlich geistreiche Programmtexte im Sportsegment begrenzen.

Und was ist das mal wieder für eine böse Wählerbeinflussung von Euch? Schon im Titelbild der Abstimmung dem lässigen Herrn Kaiser irgendeinen Jungvolontär aus der PC Player gegenüberzustellen! Wie soll man denn da noch was anderes als Rheinland-Pfalz wählen?

5 Like

Schwere Wahl, in BW wohne ich und nach Rheinland-Pfalz mache ich am liebsten Urlaub. Inner World war aber wirklich verdammt geil und ich finde den Reichtum hier einfach top! Daher BW!

Jörg Länger lebt mittlerweile in BY. JLI damit nichtig. RP klar vor BW. GG

1 Like

Auch wenn der @Christian.Schiffer mit JLI und natürlich Geralt…Köhler BW erfolgreich nach vorn geprügelt hat, hat @christian.alt es geschafft, RP einen Weg in mein Herz zu bahnen…

Aber es war höllisch knapp. Vor allem nach der unbestreitbaren Tatsache, dass ohne Jörg Langer einfach nichts wäre wie es ist…
Dass offenbar gar nichts mehr wäre!:scream:

Btw zum Thema Spielegraf:

2 Like

Das ist ja Related Designs, die Annomacher.

Hab ich tatsächlich im falschen Thread gepostet :see_no_evil:

Ich habe den Teutonen aus Tauberfranken schon häufiger mit seiner Geburtsheimat in den Fokus gestellt @Christian.Schiffer
Zum Beispiel hier.

Da überrascht die Überraschung schon ein bisschen, das Gerald … Köhler in Wahrheit Tauberfranke ist und damit eigentlich bayerischer Bürger… :wink:
Im übrigen ist Lauda-Königshofen ein sehr schönes Fleckchen. Dort wurde eine Zeitlang sogar Oberliga Fussball gespielt. Der FV Lauda war da ne Bank. Zu der Zeit hab ich für die Mainpost den Lokalsport Tauberbischofsheim betreut. Dazu gehörte auch der Olympia Stützpunkt in Tauberbischofsheim. Dort sind die Fechter zu Hause und hatten zwischenzeitlich auch den üblichen Missbrauchs Skandal in solchen Jugend fördernden Einrichtungen… Was wollte ich eigentlich sagen: Ach ja, BaWÜ for the win.

1 Like

Bin ich grad zu dumm oder wird mir kein Enddatum für die Abstimmung angezeigt? oO

4 Like

Nö, ich seh auch nix. Dann sind wir entweder min. gleichdumm oder hier läuft was nicht mit rechten Dingen…

Willkommen im Forum! :grin:

4 Like

@christian.schiffer hat es erstellt, also wird laut Verschwörungstheorie hier solange abgestimmt, bis Baden-Württemberg gewinnt :smile:

3 Like

Wenn wir jetzt also aufgedeckt haben, das @Christian.Schiffer die Abstimmung manipuliert, wären dann nicht alle bisher gelaufenen Duelle dieser Staffel ungültig? :dizzy_face:

1 Like

Unterwältigt!

Es gibt keinen treffenderen Ausdruck ob der Performance des werten (?) Herrn @Christian.Schiffer in dieser Folge! Es ist unfassbar, was hier alles nicht abgeliefert worden ist! Damit ließen sich 45 leerstehende, aber teilmöblierte Penthauswohnungen in Stuttgart City füllen!

Also bitte, ich wittere beinahe Manipulation, denn wenn wir ehrlich sind, hat @christian.alt wesentlich mehr zum Ansehen des wunderschönen Bundeslandes Baden-Württemberg beigetragen, als Schiffer! Warum musste der herzige Hinweis auf das wunderschöne Tübingen von Alt kommen? Der SPI (Schiffer-Performance-Index) ist hier zu einer einer glatten 0,5 implodiert! Zum Vergleich: Der SPI stand beim Plädoyer für Monkey Island Stan bei 9,7. Letzteres ließe sich vielleicht noch diskutieren, aber ersteres nicht!

Als zugezogene Baden-Württembergerin, sehe ich es daher als meine verdammte Pflicht, die mit Füßen getretene Ehre der Schwaben UND Badenser zu verteidigen, denn vieles teilt den Schwaben vom Badener, aber nicht der Ärger gegenüber Ungerechtigkeiten. Ungerechtigkeiten, die sich offenbar darauf zurückführen lassen, dass es hier schön ist?! Beschaulich?! Dialektal? Und… das ist jetzt der wirklich große Skandal, reich. Ja wir werden ob unserer Finanzstärke ins Lächerliche gezogen? Wirklich? Haben schuldenfreie Städte nicht auch Gefühle? Finde diese Oberflächlichkeit hinsichtlich der Finanzkraft meiner maschinenbauenden Nachbarn sehr bedauerlich. Werden wir wirklich dafür bestraft, weil gelangweilte Waldarbeiter irgendwann pfiffig genug waren, sich in Feinwerkmechanik zu üben, entsprechendes Werkzeug zu bauen und dieses in späteren Industriezweigen wie auch der Optik oder Chipproduktion zu nutzen? BOAH!

Und zu allem Überfluss und um den berühmten HipHop-Kritiker Walter Schilling zu zitieren, in der Landesschau Baden-Württemberg vom 02.08.2018 über meine beinahe Heimat Bietigheim-Bissingen: „20 Minuten nach Stuttgart.“

Ja aber hallo!

Abgesehen davon, dass die „Uni“ Ludwigsburg keine „Uni“ ist, sondern es sich hierbei um die weltberühmte (hat schon Oscar-Gewinner*innen hervorgebracht) Hochschule namens Filmakademie handelt, in der zum Beispiel der geschätzte Podcastkollege André Peschke in wiederkehrenden Abständen eine Vorlesung zur Geschichte der Videospiele zum Besten gibt.

In der Riege der Alumnis lassen sich daher bezogen NUR auf Gamedesign aufstrebende Gamesgrößen wie Marius Winter (jetzt Studio FizBin, ja aus Ludwigsburg Herr Schiffer…) oder Lea Schönfelder finden. Eine qualitativ hochwertigere Ausbildung lässt sich bundesweit kaum finden! True Story.

Ich muss zusammenfassend attestieren, dass es sich bei Baden-Württemberg nicht nur um eine Brutstätte für Autos und Werkzeuge handelt, sondern auch für alle hart und fleißig werkelnden Spieledesginer*innen im Hintergrund der vielen deutschen Produktionen, denen wir viel zu wenig Beachtung schenken! Animation, Produktion, Sound- und Gamedesign, wir machen alles, aber diese fleißigen Bienchen gehen damit nicht hausieren!

Besonders am Beispiel Blue Byte bzw. Related Designs aus Mainz lässt sich der Totalausfall der einstigen Plädoyermaschine Schiffer demonstrieren: Wie kann man bei der Erwähnung der Titel Anno 2070 UND Anno 2205 nicht sofort ins Feld führen, dass das die mit Abstand furchtbarsten, verwickeltsten und fehlgeleitetsten Anno-Teile aller Zeiten waren? In welcher Mainzer Weinlaune müssen die Sondierungsgespräche für diese Szenarien stattgefunden haben, kaum vorstellbar. Dieses Argument von Christian Alt kann daher nicht unwidersprochen stehen gelassen werden und selbstverständlich übernehme ich jetzt die Aufgabe und zeige euch „mein“ liebstes Spiel aus dem schönen und herzigen BaWü:

Marius Winter und Benedikt Hummel gaben bereits mit Adobe Flash im Jahr 2013 ihr Bestes und bastelten mit einfachsten Mitteln, aber voller Kreativität und Liebe den kleinen Online-Hit „Caesar’s Day off“ und dank der Umwandlung in html5 lässt sich dieses Juwel synaptischer Verbindungen auch heute noch spielen:

Ja, Rheinland-Pfalz ist auch cool, BaWü möchte andere Bundesländer nicht schlecht machen, wir haben sie alle lieb und liefern euch Autoteile wohin ihr mögt! Versprochen. Daher liebe LGS-Community: Bitte lasst Bawü nicht an Christian Schiffer scheitern. Das hat es nicht verdient.

Traurige Grüße
Eure Scheini.

14 Like

Ps:

11 Like