Bester NPC / Viertelfinale: Patches (Dark Souls) vs Repo-man (The Sims)

  • Patches (Dark Souls)
  • Repo-man (The Sims)

0 Teilnehmer

meine Stimme ist käuflich!

ich verachte beide Picks zutiefst, daher vote ich fĂĽr den weniger schlechten, ĂĽberzeugt mich :stuck_out_tongue:

4 Like

Ok ok, ich mache mich natĂĽrlich schon bereit fĂĽr ein Meme Duell der Extraklasse

4 Like

Same!

20mal korrupt und käuflich!

2 Like

Ich bin noch nicht ganz durch, bisher ein guter Podcast.
Alicingers Tonspur fand ich im Vergleich etwas zu laut, aber der Hall war toll.
Da ich beide Spiele nie gespielt habe und selbst meinen passiver Konsum aus maximal 2 Stunden Dark Souls bei Twitch besteht, bin ich hier völlig Leidenschaftslos und hoffe auf gute Memes die mich überzeugen.
Also, mögen die Spiele beginne, ich jubel am Ende für den Sieger.

1 Like

Mir ist es hier auch total egal. Mal sehen, was so passiert

Stimmt irgendwie ist mein Mic echt sehr laut, das war wohl noch auf ASMR Mode eingestellt oder so :anguished:

1 Like

Meine Stimme ist ebenfalls käuflich, da ich beides strunzöde finde ^^

2 Like

Hier schon mal ein schnelles Meme auf die Hand:

14 Like

Nope… (20 mal du doofes Forum)

2 Like

Boah, ich hab nie jemandem in einem Spielepodcast so hart zugestimmt, wie @alicinger bei dem Kommentar dazu, wenn Spiele einem vorschreiben wie die Beziehung zu einem Charakter ist. Finde das generell einen der größten Abturner. Erinnere mich an Control, das ja wirklich weird und awesome ist, aber wenn die Hauptfigur dann explizit sagt „this is gonna be weird“ und „that was awesome“, dann fühle ich mich als Spieler so dermaßen bevormundet, dass ich direkt aus Protest keine Lust mehr habe. (Sowieso alles sehr gut was @alicinger sagt, auch darüber wie Patches einem den Spiegel vorhält und so.)

2 Like

mhm mhm… Ich finde es völlig okay, wenn ein Rollenspiel sagt: „Du spielst jetzt halt mal eine Rolle und nicht Dich selbst“ - und dazu gehören die Beziehungen eines Charakter nun einmal dazu. Wer das nicht will, der kann immer noch ohne Gedächnis am Strand von Gothic aufwachen. Beide Ansätze sind okay, sie sind halt nur anders.

6 Like

Grundsätzlich klar, in The Witcher funktioniert das ja zum Beispiel auch super. Ich hab, ohne die Vorgänger gespielt zu haben, total die diversen Beziehungen von Geralt gefühlt. Aber wenn das echt nur so ein halbherzig eingeworfener Satz ist, ohne dass das Spiel es sich erarbeitet, dann ist das halt Quatsch. Hier, Dings, show don’t tell. (Cyberpunk spiel ich im Sommer in Ultramegahd auf der Xbox, keine Ahnung ob es da zutrifft.)

Cyberpunk erarbeitet sich das, allerdings anders, als man denkt. Mehr kann ich nicht sagen, wegen Spoiler-ScheiĂźe. Wir diskutieren das im Sommer, sobald Du das auf Deinem Quantencomputer zum Laufen gebracht hast.

2 Like

Wenn Patches doch nur den Tierkampfnamen Donkey hätte…

2 Like

Ist mir auch ziemlich egal, bin genauso käuflich, bisher finde ich Repoman leicht besser.

gibt es eigentlich keine Podcast aufnahme programm, dass jeweils die Spuren getrennt voneinander aufnimmt? Dann kann man das easy peasy nachher korrigieren ohne, dass jeder seine eigene Tonspur seperat aufzeichnen muss

1 Like

Prinzipiell geht das, ist aber tatsächlich aufwendig. Ich nehme immer mich selbst über die DAW auf und meinen Gesprächspartner über audacity.
Sobald man zu dritt ist, wird es schwierig, weil man die eingehenden Tonsignale trennen muss. Geht, ist aber nix was man ohne gutes Equipment bzw. Software einfach mal so macht.

Das geht mit Sachen wie Zencastr oder Studiolink schon super easy. (Mich überrascht, dass die automatisierte Auphonic-Behandlung von Podigee die Lautstärken nicht stärker angeglichen hat.)

Oh, gibt es dazu ein tutorial?

Ich muss immer eingehende Audiosignale trennen. Ich habe dann oft die Unterhaltung 3 mal offen und schneide jede Tonspur (Skype, Discord, TS) einzeln, während ich die Teilnehmer in den anderen Stellen mute.