Beste Story - Welches Spiel haben wir vergessen?

#3

Eigentlich hätte ich noch Wing Commander 2 ins Feld führen müssen. An WC2 wäre jedes von Christians Spielen zerschellt.

1 Like
#4

The Beginner’s Guide hat mich wirklich beeindruckt, auch wegen der ungewöhnlichen Erzähltechnik. Ist aber auch viel komprimierter als die anderen Stories, vermisse ich also nicht auf der Liste.

1 Like
#5

Ja. Aber ein Spiel mit etwas mehr WTF-Faktor hätten wir schon mit dabei haben können… Naja. :thinking:

#6

Eure Picks fand ich generell sehr gut, vor allen Dingen Christian 1 liegt da ganz auf meiner Wellenlänge. PT, TWD und Bioshock würden auch bei mir ganz vorne stehen, lediglich GTA 4 würde ich durch SOMA ersetzen, welches leider keiner von euch genannt hat.

1 Like
#7

Soma habe ich echt vergessen… Kleines, kluges Spiel.

1 Like
#8

Hey @svenoble, ich verlink und antworte mal hier:

Japp, das haben wir vercheckt. Final Fantasy VI hätte WIRKLICH auf die Liste gekonnt. Wir hätten doch mit dem Achtelfinale anfangen sollen :smiley:

#9

@svenoble Ich hatte Chrono Trigger auf der Longlist (auch wenn ich das nicht erwähnt habe), das finde ich storytechnisch interessanter, auch wenn ich FF VI & VII sehr geliebt habe.

#10

Life is Strange! :stuck_out_tongue:
Edith Finch (der habt ihr das? weiss nicht mehr)
Beginners Guide
Mass Effect Trilogie
Her Story
Achtung Geheimtipp: Cognition - An Erica Reed Thriller
Bioshock Infinite (of course)

1 Like
#11

Da ja nur der erste Teil dran kam werfe ich mal KOTOR 2 ein. Das erzählt, wie ich finde, die deutlich interessante Geschichte.

Außerdem fällt mir noch Neverwinter Nights 2: Mask of Betrayer ein. (falls add-ons zählen)

#12

Ich schwör ja immernoch auf das Writing der Blackwell-Reihe, besonders den zweiten Teil Blackwell Unbound, aber das kann auch eher an den Charakteren als der Geschichte selbst liegen.

Ansonsten ist die Wahrheit natürlich “der gesamte Kanon der Metal-Gear-Reihe”, aber das traut sich ja wieder niemand auszusprechen!

2 Like
#13

Wie bereits erwähnt: W3 Hearts of Stone. Aber das hätte alles zermalmt.

1 Like
#14

Chrono Trigger hätte ich auch auf meiner Longlist gehabt, kommt bei mir aber nicht an FF VI vorbei - zumindest Story-technisch. Bei einer Best-of-All-Time oder Best-RPG sähe es vielleicht wieder anders aus.
Sind jetzt jeweils ein paar Jahre her, dass ich beide gespielt hatte, aber in meiner Erinnerung war Chrono Trigger vor allem mechanisch sehr beeindruckend mit den Zeitreisen und den damit verbundenen Konsequenzen oder Nicht-Konsequenzen. Was sich natürlich auch in der Story und der Art und Weise wie sie damit erzählt wird widerspiegelt, aber mir blieb vor allem diese Mechanik an sich in Erinnerung. Während mir bei FF VI vor allem noch die Story sehr positiv im Gedächtnis blieb.

#15

Für mich hat tatsächlich “The Stanley Parable” die beste Story in Videospielen. Ein toller Meta-Kommentar auf Videospiele und Elemente des Lebens selbst und es nutzt dabei klug die Interaktivität des Mediums. Der Erzähler wird super eingesetzt und das Narrativ ist immer gut. Allerdings kann man diskutieren inwiefern “The Stanley Parable” überhaupt eine Story hat. Man könnte das auch rasch als Gedankenexperiment einordnen, also nicht als Story, sondern als Dekonstruktion derselben.

Sonst würde ich noch “What remains of Edith Finch” erwähnen, das eine Haupthandlung mit diversen Novellen erzählt, die allesamt sowohl sprachlich als auch dramaturgisch gut gelungen sind. Auch hier ist, besonders in der Tagtraum-Passage, zu erwähnen, wie klug die Mittel des Mediums Videospiel eingesetzt werden, um eine Geschichte zu erzählen.

Neben dem erwähnten Final Fantasy VI ist wohl auch Baldur’s Gate II noch eine Überlegung wert, obwohl ich bei letzterem eher Charaktere als Story loben würde. Im Fall von KotOR finde ich die Story bei Teil II auch deutlich besser als bei Teil I.

Wenn wir dann tatsächlich in das Genre der Oldschool-Rollenspiele abtauchen wäre auch “Breath of Fire II” noch einen Gedanken wert. Das Gameplay ist eher furchtbares JRPG-Grinding mit dämlichen Zufallskämpfen, aber die Geschichte um Religion, Kirchen und das individuelle Schicksal der einzelnen Figuren ist mit den limitierten Mitteln (und trotz einer miserablen englischen Übersetzung) wirklich gut.

Wenn man unbedingt ein Zelda haben will - was ich eher nicht so sehe, die Spiele leben doch vom Gameplay, nicht von der Story - wäre es für mich “Links Awakening”, da finde ich den Twist gut genutzt, während bei "Majoras Mask"für ich die eigentliche Geschichte eher mittelmässig ist und das Spiel von seinen Nebenquests und Charakteren lebt.

Da KotOR schon genannt wurde und man sich sowieso im Star Wars-Universum befindet: TIE-Fighter wäre auch eine Überlegung wert. Das Spiel erzählt Star Wars aus der Perspektive des Imperiums und schafft es tatsächlich durch den Missionsaufbau und die - wirklich eher schwachen - Zwischensequenzen eine Sympathielenkung zum Imperium zu bewerkstelligen.

Auf dem Gebiet der Visual Novels bin ich zu uninformiert, habe eigentlich nur “Doki Doki Literature Club” gespielt und war nach vielen Empfehlungen eher enttäuscht. Das ist nicht schlecht, aber da war meine Erwartungshaltung vielleicht auch zu hoch. In dem Genre gibt es sicher noch viel, das kenne ich dann aber nicht.

1 Like
#16

Diese beiden sind mir auch eingefallen, ebenso wie das schon im Eingangspodcast erwähnten “Vampire: the Masquerade - Bloodlines”, “Her Story” und der Witcher 3 DLC “Hearts of Stone”. Ansonsten hätte ich noch folgende Kandidaten auf meiner Liste:

  • Mafia
  • The Banner Saga (die ganze Saga xD)
  • Deus Ex

Wie meine vier Nominierten am Ende aussehen würden ist aber am eine ziemlich schwere Frage, über die ich noch nachdenken müsste xD

#17

16 Beiträge und niemand moniert, dass wir kein Spiel von Inkle auf der Liste hatten?!

#18

Hearts of Stone hatte ich auf der Liste. Storytechnisch irre gut!

#19

Ok, also mir kam gerade eine Idee für ein Spiel (viele gute Sachen wurden hier ja sowieso schon genannt):

Warcraft III

Hear me out: Natürlich ist das mittlerweile alles ein alter Hut und wurde durch die komischen Entwicklungen in World of Warcraft schon zehnmal revidiert (da gab es ja auch Zeitreisen oder sowas?, verfolge das nicht so richtig), aber als ich damals Warcraft III gespielt habe, hat mich der Verfall von Arthas schon ziemlich mitgerissen. Hätte ich auch mal spannend gefunden, ein Strategiespiel reinzunehmen.

1 Like
#20

The sexy Brütal
Gone Home
Edith Finch

1 Like
#21

Vermutlich, weil niemand die Spiele von Inkle kennt… xD Aber guter Hinweis, werde ich mir mal angucken^^

1 Like
#22

Ach, Gothic hat doch auch einen fantastischen Plot. Kiffende Sumpfmonster, Typen, die anderen aufs Maul hauen, Piraten. Alles drin.
Falls ihr mal den NSC Kram macht, vergesst nicht den guten Mud aus Gothic 1. Der hat vielleicht Gefühle ausgelöst.
Nie wieder hätte ich mehr Lust eine digitale Figur mit einem stumpfen Stock in einer dunklen Höhle zu erdolchen…

1 Like