Abstimmung Community-Picks "Bestes Strategiespiel"

Oder gibt es alternativ vielleicht im Viertelfinale erneut eine Auslosung?

um die Verortung kümmer ich mich! :slight_smile:

Outtake von Schiffer zur aktuellen Bonusfolge https://lastgamestanding.de/episode/bonusfolge-auslosung-community-picks/

2 Like

@Christian.Schiffer

Es gibt einen „Trick“, dass man den Thread nicht durchscrollen muss, wenn man an den Anfang kommen möchte.

Man kann einfach auf das Threadthema klicken (siehe Bild)


und springt automatisch an den Anfang des Threads :wink:

2 Like

Mir wird erst jetzt klar, dass durch das Los meine Picks (Ja2 und HoMM3) gegeinander antreten… Das ist im Prinzip das vorgezogene Community Finale, der beiden Spiele mit den meisten Stimmen. Finde da sollte man am Modus noch feilen.
Im Playoff Modus spielt eigentlich 1 vs 4 und
2 vs 3 und man trifft sich im Halbfinale. Schade, wirklich schade. Wegen solcher Begegnungen werden dann ganze Modi verändert. Wie seinerzeit 2006, als die Dallas Mavericks gegen die San Antonio Spurs schon im Semi Finale ran mussten. Das war das vorgezogene Finale. Die NBA hat im darauf folgenden Jahr tatsächlich den Modus verändert, dass so etwas nicht noch mal passieren kann.
Mal sehen ob sich etwas ähnliches hier abspielen wird.

2 Like

Ja, das ist in der Tat ein bisschen schade, weil man da die populärste Begegnung bereits vorweg nimmt. Die hätten so platziert werden müssen, dass sie nur im Finale aufeinander treffen können, weil sie in diesem Poll ja bereits in direkter Konkurrenz standen.

Finde es auch sehr seltsam, dass die beiden Spiele mit den meisten Stimmen gegeneinander antreten müssen. Und auch dass die Communitypicks schon vor dem Finale wieder aufeinander treffen können.

Aber gut, sonst hättet ihr mit euren schwachen RTS-Picks ja auch keine Chance :stuck_out_tongue:

JA2 und HoMM3 waren auch meine beiden Picks, und auch für mich ist es das vorgezogene Finale. Und ja, auch ich finde es sehr schade, dass meine beiden All-time-Favourites schon im Achtelfinale aufeinandertreffen.
Aber nichtsdestotrotz war die Stimmverteilung zwischen den ersten 4 doch ziemlich knapp, so dass die Auslosung vermutlich doch die beste Lösung war … es war halt Pech. Aber ist es das letzte Achtelfinale, das ist doch immerhin eine schöne Klimax.

Ich tröste mich damit, dass es für die weiteren Finalrunden nur jeweils eine Folge gibt, so dass der Gewinner des Duells also in jedem darauffolgenden Podcasts besprochen wird. :wink:

Und zur NBA: das Beispiel trifft nicht so ganz, weil die Unterteilung in Conferences ja beibehalten wurde. Die obere LGS-Turnierbaum-Hälfte hier ist quasi der Osten in der NBA, und die untere (mit den ganzen geilen Rundenstrategie-Titeln) ist der Westen. :wink:

PS: Ich fand die Lobpreisungen der Picks (quasi als Teaser für die Achtelfinale) schon sehr geil. Danach kann man sich schon fragen, warum C&C diese Spiele nicht selbst gepickt haben. :grin: Ob @christian.alt mit seinem RTS-Schwerpunkt („All killer, no filler“) die Community richtig eingeschätzt hat? :thinking:

Das Beispiel lässt sich zwar nicht ganz auf den LGS Turnierbaum umlegen, aber ein bisschen schon:

Die Änderung, die danach vorgenommen wurde, war die, dass die Division Sieger nicht länger bevorzugt wurden. Im Jahr 2006 waren die Spurs und die Mavs zusammen mit den Pistons, die besten Mannschaften im Westen. Die Mavs und die Spurs spielten aber in der selben Division, deshalb wurde eine Mannschaft, obwohl insgesamt besser als die andere Mannschaften, niedriger gerankt.

Hier die Standings

Hier die Division
grafik

Die Mavs waren also das drittbeste Team, wurde in den Playoffs aber an Platz 4 geführt, weil die Suns ihre Division gewonnen hatten trotz 6 (!) Siegen weniger. Deshalb trafen die Mavs schon nach der ersten Runde auf die Spurs.

grafik

Da könnte man überlegen, ob man nicht eine Staffel nur mit Community Picks macht bzw. auch über die Christian-Picks abstimmt.

Guter Vergleich!

Wie von mir ursprünglich erdacht, müssen die Community Picks ganz oben und ganz unten im Turnierbaum stehen. Damit ist alles möglich.
1-4 und 2-3 gegeneinander.
Da 1 und 2 und auch 3 und 4 selbe Stimmen haben, müssten die Partien auch ausgelost werden.

Der Dallas Mavericks 2006 Vergleich ist sogar nocht nicht absurd genug dargestellt.
Sie waren das 2. Beste Team im Westen und wurden auf 4 gerankt.
Die Denver Nuggets mit einer 44-38 Season, also 53,7% Wins, im Vergleich zu den 60-22 der Mavs, wurden an 3 gerankt. Obwohl sie 16 Spiele als die Mavs mehr verloren hatten!!! Die wären eigentlich 8. gewesen im Westen und 16. (von 30) in der NBA. Und im Power Ranking durch die super-schwache Division waren sie auf Platz 20-25.
Sind dann halt auch folgerichtig in der ersten Runde sang-und klanglos ausgeschieden.

Also: Keine FIFA-Methoden hier im LGW.
Faire Chancen für faire „Strategy“ Community Picks.
Den Unsinn machen wir dann schon als Community! :rofl::hugs::stuck_out_tongue:

Ein vorbildliches Ranking ist z.B. die Euro 2004 wie der @Christian.Schiffer wahrscheinlich genau weiß:
Wenn das Eröffnungsspiel auch das Finale ist, dann hat man einiges richtig gemacht.:sunglasses:

Grundsätzlich würde ich sagen, ein Ranking ist umso besser, je höher die Wahrscheinlichkeit ist, dass Teams gegeneiner spielen können. Die fingierten Champions League Auslosungen als Negativbeispiel, die NFL mit ihren dynamischen Playoff-Systemen als Positivbeispiel. (Einziger Pferdefuß: AFL/NFL - Aufteilung).

Wie ist es aktuell in der NBA? Wo werden die Division Winner gerankt?

1 Like

https://www.zeit.de/sport/2012-12/cl-auslosung-probedurchlauf

„Die gleichen Paarungen wie beim Probedurchlauf.“

Da hat man ausnahmsweise Journalisten reingelassen und dann haben die auch noch Bilder gemacht von den Ergebnissen der „Generalprobe“…

Breaking Bad endet auch immer gleich.
Also so wie vom Drehbuchautoren geschrieben.

NBA 2006: Conference Semi-Finale

Also die beiden besten Teams haben in Runde 2 von 4 gegeneinander gespielt.

Wenn ich es richtig verstanden habe (kann es gerade nicht Fakten checken) gibt es keinen Division Bonus mehr. Es gelten nur noch die Standings je Conference. Ich guck heute Abend aber noch mal um das abzusichern.

Aber wie gesagt, auf Gesamt-NBA-Ebene ist es immer noch so, dass erst im Finale die beiden Conferences aufeinander treffen. Da können selbst die besten 8 Teams aus der gleichen Conference kommen.

Das mit dem Schieben in der Formel 1 war Alain Prost 1986 beim Großen Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring. @Christian.Schiffer

Er war 4. als ihm das Benzin auf der Zielgerade ausging. Hat den Wagen dann noch 20 Meter geschoben aber war noch 150-200m von der Ziellinie entfernt. Seinem Teamkollegen ging auch auf der letzten Runde an Platz 2 liegend der Treibstoff aus, sie wurden dann auf 5. und 6. (Prost) gewertet, weil der 7. schon überrundet wurde.
Dabei ist ihm dasselbe schon bei den San Marino 1985 und 1986 passiert. Beides Mal hat er es knapp noch über die Ziellinie geschafft. Wurde 1985 dann aber disqualifiziert, weil der Wagen ohne Benzin zu leicht war… Hahahaa

Im letzten Saisonrennen 1986 hat er dann trotz 6 Punkte Rückstand noch die Weltmeisterschaft mit 2 Punkten Vorsprung gewonnen.

Ergo: Hat es weder geschafft seinen Wagen ins Ziel zu rollen, noch hatte der eine Punkt gewonnene Punkt eine Auswirkung. Aber natürlich zeigt das durch die Kämpfernatur den Mindset.

Das waren noch Zeiten!
Als man mit 1 (einem) Saisonsieg Weltmeister wurde, nicht mit 11 wie in den letzten 20 Jahren in selbstfahrenden Autos, in denen jeder Kartfahrer mit 2 Augen und 2 Beinen Weltmeister werden würde. Das es sich um Steuerbetrüger handelt, die im Privatflugzeug rumfliegend von Unweltschutz faseln, passt ins Bild.

Besonder Tipp: Film Ford v. Ferrari von 2019.
DAS war Können.

2 Like

@Plankster danke :slight_smile:

Das ist sau geil, zeigt aber auch leider dass heutzutage alles so optimiert, professionalisiert und auf (hoffentlich) fairplay getrimmt wird, dass es keinen Platz für solche Aktionen mehr gibt. Da gibt es ja sau viele Geschichten mit Lancia und Walter Röhrl wo sie die kleinsten Regellücken suchen und dann z.B. die Reifen auf der Strecke wechseln um einen Vorteil zu bekommen und so. Das hat halt noch Platz für Geschichten.

Bei der Formel 1 ist es ja schon eine Story, wenn Fernando Alonso angepisst einen Camping Stuhl neben die Strecke stellt und sich sonnt, weil er mit dem Wagen nichts reißen kann.

Laut Sport1 so.

Bei uns der Familie setzte die Formel 1 Verdrossenheit ein, nachdem Schumacher, nach seiner Ferrari-Startphase, Saison um Saison quasi konkurrenzlos gewinnen konnte und man das Gefühl hatte, dass der Sport Wendungen im Siegerfeld nur noch durch Regeländerungen provozieren konnte. Der „Alte“ hat damals immer auf die Traktionskontrolle als „Untergang des Rennsports“ geschimpft. Ich persönlich war zu jung um das zu verstehen und habe es bis heute, aufgrund von Nichtigkeit, nicht weiter hinterfragt.

Formel 1 interessiert mich heute gar nicht mehr. Das einzige was mir im noch immer im Gedächtnis hängt ist, dass mein Großvater sich in seine letzten Jahren über den Schumacher-Wechsel zu Ferrari aufgeregt hat und dabei im preußischen Dialekt äußerte „Die bei Farreri kannst du alle vergessen, mein Jung.“

Meine Liebe zur Formel 1 begann ca. mit 18 Jahren, als ich realisierte, dass es keine bessere Katerpflege gab, als mit kalter Cola zum monotonen Geräusch der Motoren wegzunicken. Idealerweise kamen die Rennen oft um 15 Uhr. Da war man dann gerade lange genug wach um wieder müde zu sein. Ich hab keines der Rennen wirklich aufmerksam verfolgt, bin nach dem Start eingeschlafen und in der Regel zur Zieleinfahrt wach geworden… Großartig!

Leider ist das mit Kindern nicht mehr möglich :wink:

1 Like